1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Eine etwas andere Messe

Erstellt:

giloka_1406_barthalomaeus_4c
Kinder aus Wetzlar, Braunfels und Gießen führten gemeinsam das Musical »Bartimäus geht ein Licht auf«. Foto: Czernek © Czernek

Drei Kinderchöre singen und spielen im Sonntagsgottesdienst bei St. Bonifatius Gießen das Musical »Bartimäus geht ein Licht auf« - und die Besucher sind begeistert.

Gießen (bcz). Statt Lesung und Predigt stand das Kindermusical »Bartimäus geht ein Licht auf« von Klaus Wallrathim Mittelpunkt des Sonntagsgottesdienstes in St. Bonifatius. Das Musical erzählt die biblische Geschichte eines blinden Bettlers, der sich durch nichts davon abbringen lässt, an Jesus als Messias zu glauben und durch die Macht des Glaubens geheilt wird. (Markus 10,46-52).

Das Musical wurde als Kooperationsprojekt zwischen dem Bonifatius Kinderchor »Bonissimo«, dem Kinderchor des Wetzlarer Doms und einem Projektchor der Pfarrei St. Anna Braunfels erarbeitet.

Unter der Regie von Manuela Fey gestalteten die rund 20 Kinder die Geschichte liebevoll musikalisch aus. Die Gesamtleitung lag bei Regionalkantor Michael Gilles. Umrahmt wurde das Musical mit Liedern aus dem berühmten Film »Die Kinder des Monsieur Matthieu«.

Insgesamt gab es in den drei Gemeinden jeweils eine Aufführung, die von den Gottesdienstbesuchern sehr positiv und mit viel Applaus aufgenommen wurde. Die Idee dazu hatte Gilles gemeinsam mit dem Wetzlarer Domkantor Valentin Kunert bereits vor der Corona-Pandemie.

»Ich kann mich nur bei den Eltern der Kinder bedanken, die uns mit allem sehr unterstützt haben. Das eine sehr kreative Arbeit, die wir gerne weiter fortführen werden«, sagte Gilles im Anschluss.

Pfarrer Erik Wehner, Zelebrant des Gottesdienstes, war von der etwas anderen Art der Messegestaltung sehr beeindruckt und bedankte sich nachdrücklich bei dem Team.

Auch interessant