1. Startseite
  2. Stadt Gießen

»Erfolge feiern wir doppelt«

Erstellt:

gikult_St_Rossi_310322_4c
Die Gießenerin Stephanie Jana stellt den zusammen mit Ursula Kollritsch geschriebenen neuen Freundinnen-Roman am 14. Mai bei einer Leseshow im Musikzentrum Mittelhessen vor. © Rossi Mechanezidis/Rossi Photography

Die Gießenerin Stephanie Jana legt zusammen mit ihrer Freundin Ursula Kollritsch einen neuen Roman vor - es geht um vier Freundinnen.

Gießen (sgl). Die Gießener Autorin Stephanie Jana setzt zum nächsten Wurf an: Ihr in Zusammenarbeit mit Ursula Kollritsch geschriebener Roman »Sommerträume auf Sylt« ist seit wenigen Tagen in den Buchläden erhältlich. Am 14. Mai ist zu der Neuveröffentlichung eine Leseshow mit Musik im Saal des Gießener Musikzentrums Mittelhessen (Schiffenberger Weg 111) geplant.

Gießen und Sylt liegen nicht gerade um die Ecke. Doch die aus Pohlheim stammende Stephanie Jana sowie ihre künstlerische Partnerin Ursula Kollritsch hat es für anderthalb Jahre auf das Eiland verschlagen. Als sie begannen, ihren dritten gemeinsamen Roman zu schreiben, bei dem es um die Verwirklichung längst vergessener Träume an der Nordsee gehen sollte, brach die Corona-Pandemie mit Buchhandelsschließungen und Lockdown in ihren Arbeitsalltag ein. Nun waren nicht nur die Autorinnen, sondern auch ihre Familien und Kinder im Home-Office und Recherchereisen auf die Insel quasi Lichtjahre entfernt. Doch sie waren sicher, dass sie weiterschreiben wollten und ihre Leserschaft so bald wie möglich mit auf ihre Reise in den Norden nehmen. Jetzt ist es so weit. Der aktuelle Titel »Sommerträume auf Sylt« ist im großen Goldmann Verlag erschienen. Das Buch führt an die Nordsee, wo vier beste Freundinnen sich gegenseitig unterstützen.

Im Sandkasten kennengelernt

Die Autorinnen schreiben seit 2013 im Duo herzerfrischende Romane und teilen ihre Leidenschaft für Reisen, Lachen und Kirschlikör. Die beiden Literaturwissenschaftlerinnen lernten sich durch ihre Arbeit als freie Lektorin sowie Redakteurin kennen und sind beste Freundinnen.

Im Mittelpunkt ihrer Geschichten stehen Freundschaft, Liebe und das Auf und Ab des Lebens. Damit setzen Jana und Kollritsch Zeichen in einem wachsenden, sehr beliebten Segment des Buchmarkts: dem Freundinnen-Roman.

Die Kolleginnen lernten sich im Sandkasten kennen, dort spielten ihre damals kleinen Kinder. Gemeinsam gründeten sie das Frauennetzwerk »Kreativ am Fluss« in der Region Bonn-Köln und pflegen dort und wo immer es geht das Credo »Frauen stärken Frauen«. Auch bei Solo-Buchprojekten stehen sich die beiden unterstützend zur Seite. »Wir haben unsere Kreativpartnerin, Auffängerin, Antreiberin, interne Lektorin und erste Leserin, natürlich auch gute Freundin immer im Team dabei. Wenn das kein Luxus ist! Jede Freude, jeden Erfolg feiern wir doppelt«, beschreiben die Autorinnen die kreative Arbeit im Duo.

Auch vor ihrem aktuellen Roman waren sie wie immer aufgeregt, als es losging, und das große Finale haben sie mit je einem Glas Wein auf den Schreibtischen in Gießen und Bonn verbracht. Wie das Duo arbeitet, und was das Besondere am Schreiben zu zweit ist, dazu haben die Autorinnen bereits im Rahmen des Romanprojekts »Coco, Sophie und die Sache mit Paris« einen Beitrag zu Papier gebracht. Die Literaturwissenschaftlerinnen lieben alles, was mit Büchern zu tun und stellen ihre Literaturtipps in der aktuellen Episode des Podcasts »Bücher feiern« vor. Dabei erzählen sie auch von ihrer Freundschaft, der Zusammenarbeit und ihrem Blick auf die Welt.

Stephanie Jana, Ursula Kollritsch: »Sommerträume auf Sylt«. 480 Seiten. 10 Euro. Goldmann.

Auch interessant