1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Es geht wieder rund

Erstellt:

giloka_2203_Fruehjahrsmes_4c
»Breakdance« oder »Swing Time«: Die Fahrgeschäfte an der Ringallee locken bis 10. April die Besucher. © Gießen Marketing

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Zwangspause drehen sich ab dem 26. März an der Ringallee wieder die Fahrgeschäfte. Besondere Aktionen wie ein Picknick in luftiger Höhe locken bis 10. April.

Gießen (red). Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause drehen sich an der Ringallee wieder die Karussells: Die Frühjahrsmesse auf dem Messeplatz startet am 26. März und wird bis zum 10. April Groß und Klein mit einem vielfältigen kulinarischen Angebot und spannenden Fahrgeschäften erfreuen.

Den Startschuss gibt erstmals Bürgermeister Alexander Wright am Samstag um 14 Uhr am Riesenrad. Musikalisch eingestimmt werden die Besucher von Leierkasten-Spieler Andre Lotz. Früh kommen lohnt sich, denn in der ersten halben Stunde locken freie Fahrt an allen Fahrgeschäften sowie weitere Aktionen und Rabatte an allen anderen Ständen.

Bis Sonntag, 10. April, dürfen sich die Messe-Fans über jede Menge Action freuen. Aus 35 Metern Höhe ermöglicht eines der größten transportablen Riesenräder Europas, das Liberty Wheel, eine einmalige Aussicht auf die Stadt und das Messegeschehen. Eine Menge Spaß versprechen auch der Break Dance, die beiden Autoscooter, Swing Time, Schlittenfahrt, Flying Swing und das XXL-Lachhaus.

Picknick in luftiger Höhe

Gima-Geschäftsführer Frank Hölscheidt und Event-Organisator Tilman Bucher freuen sich auf die zwei Wochen Messespaß: »Wir sind froh, nach der zweijährigen Zwangspause diese Gießener Traditionsveranstaltung wieder anbieten zu können. Um sich und andere zu schützen, empfehlen wir auf dem Veranstaltungsgelände das Tragen einer Maske«, erläutert Frank Hölscheidt. Mit einer Besonderheit wartet die Frühjahrsmesse am Eröffnungstag auf: Ein Mini-Picknick mit einmaliger Aussicht lockt auf das Riesenrad. Über das Buchungssystem Pretix (https://pretix.eu/giessenmarketing/minipicknick/) können sich Besucher eine Gondel für ihr Picknick vormerken. Pro Gondel können maximal vier Personen mitfahren. Rund eine halbe Stunde lang genießen die Besucher ihre mitgebrachten Speisen und Getränke in luftiger Höhe. Zusätzlich erhalten sie noch ein kleines Picknick-Paket der Gießen Marketing dazu.

Am Eröffnungstag findet auch die weltweite »Earth Hour« statt. Nach dem Motto »Licht aus für einen lebendigen Planeten« werden auch die Schausteller im Rahmen ihrer Möglichkeiten und unter Beachtung der Sicherheitsvorschriften das Licht an ihren Ständen für eine gewisse Zeit dimmen.

Specials und Familientage

Am ersten Messesonntag besteht für die Gewinner der Gima-Verlosungsaktion die Möglichkeit, einen Blick »Hinter die Kulissen« eines Schausteller-Fahrgeschäfts zu wagen. Der Start des Gewinnspiels wird noch über die eigenen Social-Media-Kanäle bekannt gegeben. Die Donnerstage sind klassischerweise Familientage. Am 31. März und 7. April locken ermäßigte Fahrpreise und weitere Vergünstigungen an allen Geschäften. Die Clownschule von Clown Ichmael ist von 15 bis 18 Uhr zu Besuch und lädt die jungen Messegäste zum Mitmachen ein. An den Messe-Samstagen bietet Ichmael Seifenblasenkunst.

Testen und Impfen

Während der gesamten Veranstaltung gibt es die Möglichkeit, sich testen zu lassen. »Es ist uns enorm wichtig, den Veranstaltungsgästen die Möglichkeit zu bieten, sich testen zu lassen«, betont Geschäftsführer Hölscheidt. Am 3. und 7. April ist außerdem der Impfbus der Impfallianz von 14 bis 20 Uhr vor Ort.

Wenn sich am 3. April bei »Sport in der City« in der Gießener Innenstadt alles um Gesundheit, Bewegung und Fitness dreht, gibt es auch auf der Frühjahrsmesse einige Aktionen zu diesem besonderen Tag: Beim Ballwerfen, beim Bungee-Trampolin sowie im XXL-Lachhaus können sich Messebesucher einen Stempel für den »Sport-in-der-City«-Flyer abholen, wenn sie bei dem jeweiligen Stand teilnehmen. Mit allen ausgefüllten Stempelfeldern wartet am Stand von Gießen Marketing und dem Sportamt am Kreuzplatz ein kleines Dankeschön.

Außerdem erhalten die ersten 50 Besucher, die an diesem Tag mit ihrem Vereinstrikot aus dem Landkreis Gießen und dem Raum Wetzlar (Stadt Wetzlar, Lahnau, Hüttenberg und Aßlar) auf der Frühjahrsmesse erscheinen, eine Freifahrt bei dem Geschäft ihrer Wahl.

Die Messe ist freitags und samstags von 14 bis 23 Uhr, Sonntag bis Donnerstag von 14 bis 22 Uhr geöffnet.

Auch interessant