1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Expertin für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Erstellt:

giloka_0402_heidesteiner_4c
Heide Steiner umrahmt vom zuständigen Referatsleiter Ralph Horstkötter (l.) und Staatssekretär Manuel Lösel. © HKM

Die Gießenerin Heide Steiner wurde durch Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel zur Präsidentin der Hessischen Lehrkräfteakademie ernannt.

Gießen/Wiesbaden (red). Die Hessische Lehrkräfteakademie hat mit Heide Steiner eine neue Präsidentin bekommen. Die Ernennung und Übergabe der Amtsgeschäfte durch Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel erfolgte in Wiesbaden. Heide Steiner, die in Gießen wohnt, war zuletzt Vizepräsidentin und folgt auf den langjährigen Präsidenten Andreas Lenz, der die Lehrkräfteakademie seit ihrer Gründung im Jahr 2015 geleitet hatte und im vergangenen Herbst in das Hessische Kultusministerium gewechselt ist.

»Mit Heide Steiner gewinnen wir für unsere größte nachgeordnete Landesbehörde eine absolute Expertin für die Aus-, Fort- und Weiterbildung unserer Lehrkräfte. Ich wünsche ihr für ihre Arbeit in diesem wichtigen Amt zum Wohle unserer Lehrerinnen und Lehrer und unserer Schulen ein glückliches Händchen«, betonte der Staatssekretär. »Gleichzeitig danke ich Andreas Lenz sehr für seinen jahrelangen Einsatz und seine wertvolle Arbeit.«

Heide Steiner stammt aus Kirtorf im Vogelsbergkreis. Sie studierte an den Universitäten Gießen und Kassel Lehramt für Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien in den Fächern Kunst und Deutsch. Nach ihrem Vorbereitungsdienst an der Gesamtschule Hungen spezialisierte sich Steiner früh auf die Ausbildung junger Lehrkräfte. Über die Studienseminare in Gießen, Marburg, Offenbach und die Leitung des Studienseminars für Grund-, Haupt-, Real- und Förderschulen in Hanau und das Amt für Lehrerbildung - dem Vorgänger der hessischen Lehrkräfteakademie - kam sie zum Hessischen Kultusministerium, das sie als Spiegelreferentin in der Hessischen Staatskanzlei vertrat, um dann im Jahr 2020 verantwortliche Position an der Lehrkräfteakademie zu übernehmen.

Anlässlich ihrer Ernennung jetzt zur Präsidentin sagte sie: »Ich freue mich sehr auf die vor mir liegende, spannende neue Aufgabe. Die zeitgemäße Fort- und Weiterbildung unserer aktuellen Lehrkräfte und die Ausbildung unserer zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer ist einer der entscheidenden Schlüssel für eine gute Bildung unserer Kinder und Jugendlichen.«

Die Hessische Lehrkräfteakademie mit Sitz in Frankfurt wurde 2015 gegründet und ist eine dem Kultusministerium nachgeordnete Landesbehörde, die für die Aus-, Fort- und Weiterbildung für Lehrkräfte zuständig ist. Sie wirkt auf eine Qualitätsentwicklung der Schulen hin, entwickelt die hessischen Kerncurricula, organisiert die zentralen Abschlussprüfungen und Lernstandserhebungen und betreut das Hessische Schulportal. Weitere Informationen finden Sie unter: https://lehrkraefteakademie. hessen.de.

Auch interessant