1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Externenprüfung für Quereinsteiger

Erstellt:

giloka_1511_abschlusslog_4c_1
Die derzeitige ibs-Teilnehmergruppe bereitet sich auf die schriftliche IHK-Prüfung vor. Foto: ibs gGmbH © ibs gGmbH

Ein offizieller IHK-Abschluss für Mitarbeiter im Lager- und Logistikbereich kann über einen Prüfungskurs absolviert werden. Der nächste startet 2023 in Gießen.

Gießen (kg). Quereinsteiger, die im Lager- und Logistikbereich tätig sind und ihre beruflichen Qualifikationen endlich mit einem offiziellen IHK-Berufsabschluss bestätigen lassen wollen, haben die Möglichkeit, einen Ausbildungsabschluss mit Berufspraxis ohne eine zwei- bis dreieinhalbjährige Berufsausbildung zu erlangen. Das ist über die sogenannte Externenprüfung bei der IHK möglich. Sie wird oft in Kombination mit einem Vorbereitungskurs durchgeführt. Ein solcher Kurs ist aktuell in Planung und wird auch im Jahr 2023 vom Bildungsanbieter Institut für Berufs- und Sozialpädagogik gGmbH (ibs) in Gießen angeboten.

Vorteil dieses Kurses: Das Arbeitsverhältnis wird hierdurch nicht beeinträchtigt, denn gelernt wird am Wochenende, alle 14 Tage samstags.

Die Kursteilnehmer kommen aus den Landkreisen Gießen, Lahn-Dill und MarburgBiedenkopf. Sie werden bei ibs sowohl in Präsenz als auch online unterrichtet. Die Ausbilder des ibs unterstützen jährlich 20 bis 30 Teilnehmende dabei, sich auf ihre Externenprüfung im Bereich Lager und Logistik vorzubereiten.

Das Institut für Berufs- und Sozialpädagogik ist ein privater Bildungsträger, der seit 1983 berufliche Aus- und Weiterbildungen im mittelhessischen Raum anbietet und nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert sowie als zugelassener Träger nach AZAV akkreditiert ist. Wer wissen will, ob diese Möglichkeit auch für ihn in Frage kommt, wendet sich an die Bildungscoaches aus der Region. Diese beraten gerne, zu Fragen zum Thema Finanzierung und Unterstützungsleistungen, genauso wie bei allgemeinen Fragen zum Thema beruflicher Weiterbildung, (Nach-) Qualifizierung und Förderungen. Das Projekt »Bildungscoaches« wird gefördert aus Mitteln des Landes Hessen und kofinanziert von der Europäischen Union, wodurch die Beratungsleistungen der Bildungscoaches kostenfrei angeboten werden können.

Nähere Informationen gibt es bei Jürgen Theiss (0641/ 25096856, E-Mail: theiss@ibsggmbh.de), Projektkoordinator Lager und Logistik, ibs gGmbH.

Auch interessant