1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Fausthiebe im Zug wegen Kritik an lauter Musik

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Opfer einer Gewaltattacke wurde am Samstag ein 28-Jähriger aus Hamburg während der Zugfahrt von Frankfurt nach Gießen. Drei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren gelten als tatverdächtig.

Die Teenager sollen den 28-Jährigen beleidigt und mit Faustschlägen verletzt haben. Der Mann erlitt dabei leichte Verletzungen im Gesicht. Der Hamburger hatte sich zuvor über die laute Musik der Jugendlichen beschwert.

Nach der Ankunft in Gießen musste das Trio die Beamten vom Bundespolizeirevier Gießen zur Wache begleiten. Alle drei standen unter erheblichem Alkoholeinfluss. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die Teenager an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat ein Strafverfahren gegen die Jugendlichen eingeleitet.

Auch interessant