1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Feuerholz für den Winter

Erstellt:

giloka_1501_jcs_Holz_160_4c
Brennholz für osteuropäische Länder: Eine Holzladung wird beim Furnierwerk in Laubach abgeholt. Foto: GAiN © GAiN

Nach den guten Erfahrungen mit der »Probelieferung« nach Ungarn hat sich das Furnierwerk Laubach zu weiterer Unterstützung der Hilfsorganisation GAiN entschlossen.

Gießen (red). Es liegt auf der Hand, dass die Winterzeit für die Menschen in den osteuropäischen Ländern besonders herausfordernd wird, wenn, wie in der Ukraine, zu der Kälte noch Krieg, Zerstörung der Infrastruktur und Flucht dazukommen.

Deshalb hat das Hilfswerk GAiN schon im Herbst vergangenen Jahres vorausschauend bei verschiedenen lokalen Firmen nach Brennholzspenden gefragt. Im November konnten die Logistiker der Organisation eine erste Abholung beim Furnierwerk Laubach durchführen. Dieses Holz wurde erfolgreich nach Ungarn geliefert, einem der osteuropäischen Projektländer von GAiN. Weitere Lieferungen wurden in Aussicht gestellt.

Nils Pettkus, der GAiN-Projektleiter für die Ukraine, sagt: »Bisher wurden von unseren Partnern, die mit Geflüchteten arbeiten, vor allem Lebensmittel und warme Kleidung angefragt. Inzwischen gehört Brennholz an dritter Stelle zu den von den Partnern erbetenen Hilfsgütern«.

Nach den guten Erfahrungen mit der »Probelieferung« nach Ungarn hat sich das Furnierwerk Laubach zu weiterer Unterstützung der Hilfsorganisation entschlossen und Mitte Dezember einen kompletten Container voll mit getrockneten Brennholzscheiten für die Ukraine-Nothilfe gespendet. »Uns liegt es am Herzen, mit GAiN zusammen zu überlegen, was man machen und wie man am besten helfen kann«, so Firmenchef Philip Graf Reuttner. Inzwischen gibt es neben Holzspenden für die Ukraine auch Zusagen für die Projektländer Ungarn und Moldau mit einem Gesamtwert von mehr als 10 000 Euro. Die Mitarbeitenden der Hilfsorganisation sind für die Großzügigkeit und die weiten Herzen der beteiligten Sachspender sehr dankbar. Das Jahr 2022 war aufgrund der Ukraine-Nothilfe eines der intensivsten in der Geschichte des Werkes. Mit 220 Hilfstransporten, von denen 158 für die Ukraine bestimmt waren, und mehr als 2 087 000 Kilogramm versendeten Hilfsgütern konnte GAiN zusammen mit allen Partnerfirmen und Ehrenamtlichen mehr als je zuvor weltweit helfen und Hoffnung wecken.

Die humanitäre Hilfsorganisation leistet Katastrophenhilfe, langfristige Nothilfe und Hilfe zur Selbsthilfe und trägt dazu bei, dass die Ärmsten und Benachteiligten der Welt, die sich nicht selbst helfen können, eine neue Perspektive für ihr Leben und Hoffnung für ihre Zukunft gewinnen. Spendenkonto Global Aid Network (GAiN): Volksbank Mittelhessen, IBAN DE88 5139 0000 0051 5551 55, BIC: VBMHDE5F, Zweck: Ukraine23

Auch interessant