1. Startseite
  2. Stadt Gießen

FFP2-Pflicht bei Arbeitsagenturen

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Aktuell steigen die Infektionszahlen bundesweit stark an. Daher will die Agentur für Arbeit ihre Kunden und Mitarbeiter schützen. Deswegen müssen beim Besuch in den Arbeitsagenturen ab sofort FFP2-Masken getragen werden. Diese Regelung gilt bundesweit. Ausnahmen gelten für Personen, die nachweisen können, dass sie keine FFP2-Maske tragen dürfen oder können.

Die Regelungen gelten für die Agenturen für Arbeit. Für die Jobcenter gelten eigene Regeln vor Ort. Die Agenturen für Arbeit sind auch telefonisch, schriftlich sowie über digitalen Angebote (www.arbeitsagentur.de/eservices) und per Videokommunikation erreichbar.

Auch interessant