1. Startseite
  2. Stadt Gießen

»Frau und Kultur« startet mit Vortragsreihe

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Der Verein »Frau und Kultur« in Gießen bietet am Donnerstag, 3. März, einen öffentlichen Vortrag von Barbara Hohmann über die Pazifistin und Nobelpreisträgerin Bertha von Suttner an, die vor allem durch ihr Buch »Die Waffen nieder« bekannt ist - ein Thema, aktueller denn je. Beginn ist um 15.30 Uhr im Netanya-Saal des Alten Schlosses, auch Nichtmitglieder sind willkommen.

Es gilt die 2G-plus-Regel. Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins unter dem Motto »Von schwierigen Zeiten und hoffnungsvollen Plänen« ging Vorsitzende Brigitte Sekula vor zahlreich erschienenen Mitgliedern zunächst auf die Schwierigkeiten des vergangenen Jahres ein. Alle für Januar bis Juni 2021 geplanten Vorträge und Fahrten mussten abgesagt und in das zweite Halbjahr verschoben werden. Von Juli bis Mitte November konnten dann 17 Vorträge realisiert werden, ebenso zwei Tagesfahrten und ein Sommerfest - bis die Infektionszahlen ab Mitte November 2021 erneute Absagen notwendig machten.

Die Teilnehmerzahl bei den Vorträgen im Netanya-Saal war mit nur 40 Plätzen auf mehr als die Hälfte der üblichen Kapazität reduziert. Mit nur 683 Besuchern im Halbjahr wurde die in den Vorjahren übliche Besucherzahl weit unterschritten. Öffentlich konnte der Verein deshalb in 2021 auch nicht in Erscheinung treten, weshalb die üblichen Abgänge aus Alters- und Gesundheitsgründen nicht durch Neuanmeldungen ausgeglichen wurden.

Die Mitgliederzahl sank um 20 Personen gegenüber dem Vorjahr auf nunmehr 145 Vereinsmitglieder. Trotz der erheblich geringeren Besucherzahl und somit sinkender Einnahmen ist die finanzielle Situation stabil, wie Kassenführerin Roll aufzeigen konnte. Anschließend erläuterte Vorsitzende Sekula die Planungen für das zweite Halbjahr 2022, die schon auf vollen Touren laufen. Grundlegend neu ist, dass pro Monat ein Vortrag am Abend von 19.30 bis 20.30 Uhr angeboten wird. Damit soll Kulturinteressierten, die noch im Beruf stehen, ein Besuch ermöglicht werden.

Auch interessant