1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Freier Eintritt im Schwimmbad

Erstellt:

giloka_freibad_2005_olz__4c_1
Das Angebot »Bädereintritt in Gießen« umfasst auch das Freibad in der Ringallee. Archivfoto: Mosel © Red

Kinder und Jugendliche sollen wieder freien Eintritt in Gießener Freibäder haben. Darauf hat sich der Sozialausschuss verständigt.

Gießen (olz). Nur beim Zeitraum mussten sich die Fraktionen im Sozialausschuss am Donnerstag kurz abstimmen. Darin, dass Kinder und Jugendliche grundsätzlich in der gesamten Freibadsaison freien Eintritt im Schwimmbad erhalten sollen, bestand von Anfang an Einigkeit. Beantragt hatte die Regelung die FDP.

Während der gesamten Saison

»Der Magistrat wird gebeten, dafür Sorge zu tragen, dass das Angebot ›Bädereintritt‹ der Jugendpflege unverzüglich zum Preis von zehn Euro (mit Gießen-Pass fünf Euro) beworben und verkauft wird«, heißt es in dem Papier der Liberalen. Besitzer des Angebots »Bädereintritt« sollten damit während der gesamten Freibadsaison die Gießener Freibäder Ringallee, Kleinlinden und Lützellinden zu den in der letzten Saison bestehenden Öffnungszeiten kostenfrei besuchen können, fordert die FDP-Fraktion darüber hinaus. »Die Corona-Pandemie stellt alle Bürger und insbesondere auch die Schüler noch immer vor große Herausforderungen«, begründen Fraktionsvorsitzender Dominik Erb und Stellvertreter Dr. Klaus Dieter Greilich.

Stark reduzierte Möglichkeiten

Für die von der Pandemie besonders hart betroffenen Schüler müsse es auch in diesem Jahr nach Buchung des Angebotes 1 der Jugendpflege »Bädereintritt in Gießen« die Möglichkeiten geben, zum Preis von zehn beziehungsweise fünf Euro über die gesamte Saison kostenlosen Eintritt in den Gießener Schwimmbädern zu bekommen. Dies beantragt die FDP vor dem Hintergrund der »in den letzten beiden Jahren stark reduzierten Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung« für Kinder und Jugendliche.

In der Debatte einigten sich die Ausschussmitglieder schnell darauf, den freien Eintritt im Zeitraum zwischen 15. Juni und Ende der Freibadsaison anzubieten. So geändert wurde das Papier der Liberalen einstimmig beschlossen. Für die endgültige Entscheidung über den freien Eintritt ins Schwimmbad steht das Votum der Stadtverordneten aus.

Auch interessant