1. Startseite
  2. Stadt Gießen

»Für uns ist das ein Riesending«

Erstellt: Aktualisiert:

fantastischenvier_181122_4c
Wollen im kommenden Jahr auch den Gießener Schiffenberg erleuchten: Die Fantastischen Vier. Foto: Moritz Mumpi Kuenster © Moritz Mumpi Kuenster

HipHop-Stars in Mittelhessen: Die Fantastischen Vier spielen beim Gießener Kultursommer 2023. Heute hat der Vorverkauf begonnen.

Gießen (bj). »Das ist für uns ein Riesending. Die größte Band, die wir je hierher eingeladen haben«, jubelt Markus Pfeffer, Projektleiter des Gießener Konzertbüros Bahl. Grund seiner Freude ist die Zusage der Fantastischen Vier, die am 1. September 2023 beim kommenden Gießener Kultursommer spielen werden. Die Stuttgarter Formation verspricht natürlich jede Menge Hits aus ihrer mittlerweile 33-jährigen Bandgeschichte, darunter etwa »Sie ist weg«, »Troy«, »MfG« und »Tag am Meer«.

»Was bleibt übrig von ›nem Vierteljahrhundert Rap?«. Diese Frage stellten sich Thomas D, And.Ypsilon, Michi Beck und Smudo bereits auf ihrem neunten Album »Rekord«. Mit Millionen verkauften Tonträgern, unzähligen Platin-Auszeichnungen sowie ausverkauften Hallen sind die Fantastischen Vier eine der ganz großen Pop-Geschichten und zugleich Deutschlands dienstältester Rap-Act.

»Ich bin sehr glücklich, dass es endlich passiert ist«, erklärt auch Dennis Bahl, Geschäftsführer des Konzertbüro Bahls und Initiator des Gießener Kultursommers. »Die Verpflichtung der Fantastischen Vier ist sicherlich eines der Highlights im kommenden Jahr - und wir sind sehr stolz darauf, dass sie den Schiffenberg beehren werden«, freut sich der Konzertveranstalter. Und Markus Pfeffer ergänzt: »Vor 5000 Zuschauern wie bei uns spielen die Fantastischen Vier eigentlich nicht. Aber bei der Kulisse des Schiffenbergs waren sie sofort dabei.« Zumal sich die besondere Atmosphäre und die Betreuung mit Catering und Backstage-Bereich der Musiker beim Kultursommer längst in der Szene herumgesprochen habe.

Die Geschichte der Fantastischen Vier startete Mitte der 80er Jahre in Stuttgart. Damals hieß die Gruppe noch Terminal Team und rappte auf Englisch. Die »Fantas« wurden dann zur ersten deutschsprachigen Sprechgesang-Combo mit Major-Deal. Das mit »Jetzt geht’s ab« betitelte Debütalbum wurde zum Mantra für die folgenden Jahrzehnte, und mit »Die da« landeten sie den ersten HipHop-Chartstürmer, darunter in Folge sieben Alben auf Platz eins oder zwei der Charts.

Die Fans der Fantastischen Vier überspannen inzwischen drei Generationen, der Einfluss des Quartetts auf den Erfolg des deutschsprachigen HipHop ist enorm. Aber auch neben der Musik sind die vier Bandmitglieder umtriebig, sei es mit dem eigenen Plattenlabel, politischem und sozialem Engagement oder einem Dokumentarfilm. In »Wer Vier sind« erzählen sie von ihrer langen Bandgeschichte, wie auch von den Schwierigkeiten, die zu überwinden waren.

Tickets für das unbestuhlte Konzert am Freitag, 1. September, um 20 Uhr beim Gießener Kultursommer 2023 am Kloster Schiffenberg kosten 77 Euro inkl. Gebühren und sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie über www.giessener-kultursommer.de zu bekommen.

Auch interessant