1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Gelebte Inklusion: Sportverein für alle

Erstellt:

Gießen (red). Bereits seit 1993 bietet der Verein »Ohne Norm in Form« Angebote für Menschen mit und ohne Behinderung. Durch Sport werden körperliches Wohlbefinden gesteigert und das Erleben positiver Gemeinschaft ermöglicht. Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer (SPD) hat sich nun mit dem Sportverein getroffen. »Alle Menschen haben in allen gesellschaftlichen Bereichen ein Recht auf Beteiligung«, betont Heidt-Sommer in einer Pressemitteilung.

Durch die Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention werde der Zugang aller Menschen in den Bereichen Sport und Freizeit als wesentliche Bestandteile unserer Gesellschaft garantiert. Schon lange vor der Unterzeichnung der UN-Konvention habe der Verein damit begonnen, Inklusion aktiv zu leben. »Das ist eine wichtige Arbeit, die unsere Region lebenswerter macht.«

Heidt-Sommer zeigte sich beeindruckt von den vielfältigen Angeboten des Vereins, die ihr von Claudia Jesiek, Mitarbeiterin des Vereins, und dem Vorsitzenden, Magnus Schneider, ausführlich dargestellt wurden.

Sportarten wie Basketball, Yoga, Spinning oder Schwimmen sind Teil des Angebots. Menschen mit und ohne Behinderung treiben zusammen Sport. »Ich wünsche mir, dass wir in einer inklusiven Gesellschaft leben. Das bedeutet für mich auch, dass alle Menschen solidarisch und partnerschaftlich ihre Umgebung gestalten. Jeder Mensch kann sich einbringen, wenn gemeinsame Aktivitäten und Ziele umgesetzt werden«, erklärte die Landtagsabgeordnete.

Corona hat laut Jesiek auch den Verein vor große Herausforderungen gestellt. Aktuell suche man Übungsleiter, auch mit Behinderung, besonders für die Abteilung Tanz. »Ich hoffe, dass der Verein in den kommenden Monaten der Pandemie möglichst ohne Einschränkungen seine lange Tradition fortsetzen kann und dass im nächsten Jahr, wenn der Verein 30 Jahre besteht, dies gemeinsam gefeiert wird«, so Heidt-Sommer.

Auch interessant