Getanzte Erfahrung in der Kunsthalle

Gießen (red). Die Kooperation zwischen der Kunsthalle Gießen und der Tanzcompagnie Gießen (TCC) geht in die nächste Runde. Zum siebten Mal sind Tänzerinnen des Stadttheater-Ensembles zu Gast im Rathaus. Zu sehen ist ihr Beitrag am Samstag, 15. Januar, ab 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Im Zeitraum zwischen Auf- und Abbau einer Ausstellung reagieren Tänzerinnen auf die besondere Atmosphäre der sich transformierenden Kunsthalle.

Ihre selbst erarbeiteten Choreografien greifen diesmal Aspekte der kommenden Ausstellung von Julia Scher (»Planet Greyhound«) auf, die am 18. Januar eröffnet wird. Das tänzerische Stück mit dem Titel »Urania« hinterfragt, wie Frauen von Stereotypen und Modellen geprägt werden. Madeleine Salhany, Izabella Anastasiou und Mona-Lisa Rigal erforschen, wie eigene Lebenserfahrungen ihre Existenz beeinflusst haben.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um Anmeldung bis zum 14. Januar unter kunsthalle@giessen.de wird gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren