1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Gießener Tafel mit 4000 Euro unterstützt

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_2401_jcs_TafelSpe_4c
Anna Conrad (l., Organisationsleiterin Tafel Gießen) freut sich über die Zuwendung von Andrea Debus (Geschäftsführung Bioscientia Labor Mittelhessen). © Tafel Gießen

Gießen (red). Das Bioscientia Labor Mittelhessen gehört mit circa 50 000 Analysen am Tag zu den größten Laboren in Hessen. Derzeit werden täglich bis zu 3000 Corona-Tests ausgewertet. Im letzten Jahr wurde der Neubau in der Rudolf-Diesel-Straße 4 bezogen.

Trotz des enormen Aufwandes und zusätzlicher Belastungen in der Coronapandemie nimmt sich das Bioscientia Labor Mittelhessen Zeit, sich sozialen Werten zu widmen und diese zu unterstützen. Vor kurzem erhielten die Tafeln Gießen, Dillenburg und Wetzlar eine großzügige Spende. »Die Bedürftigkeit hat durch Corona zugenommen, man fühlt sich verpflichtet mitzuhelfen, die soziale Not zu lindern«, erklärte Andrea Debus, Geschäftsführerin von Bioscientia Labor Mittelhessen. »Die 4000 Euro helfen uns, unsere Fixkosten zu bestreiten. Gerade die gestiegenen Energiepreise, also Heizkosten und Benzin für unsere Kühlwagen, machen uns derzeit große Sorgen«, meint Anna Conrad, Organisationsleiterin der Tafel.

Auch interessant