Gießens neuer Oberbürgermeister wird Frank-Tilo Becher

  • schließen

GIESSEN - In der ersten, enorm engen Runde der OB-Wahl im September hatte sich Alexander Wright von den Grünen mit 30,65 Prozent noch hauchdünn vor Frank-Tilo Becher (SPD) platziert. Frederik Bouffier (CDU) hatte seine Ambitionen auf Platz drei nach einem Ergebnis von 29,5 Prozent knapp begraben müssen.

Doch im entscheidenden Sonntags-Wahlgang hatte nun Becher die Nase vorne. Mit 55,74 Prozent der Stimmen verwies er Wright (44,26 Prozent) auf Platz zwei und darf sich damit bald neuer Oberbürgermeister der Stadt Gießen nennen. Becher beerbt dabei Parteigenossin Dietlind Grabe-Bolz, die nach fast zwölf Jahren nicht erneut kandidieren wollte. Die Wahlbeteiligung lag am Sonntagabend bei 37,66 Prozent.

Ausführlicher Bericht folgt im Laufe des späten Abends.

Das könnte Sie auch interessieren