1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Gleich zwei Siegermannschaften bei Wettbewerb gestellt

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_2701_jcs_Seilspri_4c
Stolz präsentieren die beiden Klassensprecher ihre Urkunden. © Czernek

Gießen (bcz). Die Schüler der Klassen 6b und 8m der Alexander-von-Humboldt-Schule können sich über eine besondere Auszeichnung freuen: Beide Klassen gewannen den neuen Wettbewerb »Spring Klasse«. Der Staatssekretär im hessischen Kultusministerium Manuel Lösel ließ es sich nicht nehmen, die Preise den beiden Klassen persönlich zu übergeben und die Klassen zu ihrem Erfolg zu beglückwünschen.

Die Alexander-von-Humboldt-Schule ist zudem die einzige Schule, die gleich zwei Siegermannschaften stellt.

Der Seilspring-Wettbewerb wurde zum ersten Mal ausgeschrieben. Die Zentralstelle Schulsport und Bewegungsförderung hatte ihn kreiert und hessenweit für alle Klassen ab der Jahrgangsstufe drei ausgeschrieben. Insgesamt hatten 76 Klassen und rund 1700 Schüler aus ganz Hessen daran teilgenommen. Die Idee dazu kam den Organisatoren vor rund einem Jahr, als alles herunter gefahren wurde, auch der Schulsport. So begann die Suche nach einer Möglichkeit, sich sportlich zu bewegen, berichtete Mareike Bauer, die in Vertretung für die Schulsportkoordinatorin Daniela Georgi gekommen war. Schnell kam man auf Seilspringen, das sich mittlerweile zu der Wettkampfsportart »Rope Skipping« weiter entwickelt hat.

»Seilspringen ist ein toller Sport. Er trainiert Herz- und Kreislauf, die Kondition und ist Krafttraining und man kann ihn drinnen und draußen, alleine und zu zweit ausüben«, sagte Schulleiter Markus Koschuch. Nach den Herbstferien trainierten die Klassen im Rahmen des Sportunterrichts die drei unterschiedlichen Disziplinen Ausdauer, Schnelligkeit und Sprünge. Die Bewertung geschah anhand eines Punktesystems im Rahmen des Sportunterrichts, das wurde anschließend eingereicht. Anhand dessen wurden die jeweiligen Jahrgangssieger ermittelt. »Irgendwann war der Funke übergesprungen und sie spornten sich gegenseitig an, denn nur das Gesamtergebnis einer Klasse zählte«, berichtet die Sportlehrerin Susanne Mederer. Als Anerkennung gab es neben einer Urkunde auch noch einen Klassensatz hochwertiger Rope Skippings, damit sie schon für die nächste Runde trainieren und ihren Sieg verteidigen können.

Auch interessant