1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Goldschmiede Nohl unterstützt Nothilfe des DRK

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Mit einer ganz besonderen Aktion unterstützt die Gießener Goldschmiede Nohl den Spendenaufruf des DRK-Kreisverbandes Marburg-Gießen für die Menschen in der Ukraine: Vier Wochen lang erhalten Kundinnen und Kunden im Geschäft im Seltersweg /Teufelslustgärtchen zehn Prozent Rabatt auf das gesamte Sortiment. Weitere zehn Prozent des ursprünglichen Preises spendet das Unternehmen bei jedem Einkauf an das DRK.

Die Aktion endet am 12. April.

»Die Ukraine ist nicht weit weg. Wir hatten einfach das Gefühl, dass wir etwas tun müssen«, betonen die Inhaber Ramona und Thomas Nohl. »Wir helfen dem Deutschen Roten Kreuz und bringen uns aktiv ein. Es ist einfach ein gutes Gefühl, dass die Hilfe dort ankommt, wo sie gebraucht wird.« Der DRK-Kreisverband bittet um Spenden, um mit dem Geld gezielt Medikamente und medizinische Produkte zu beschaffen, die in der Krisenregion gebraucht werden, und sie dann in Abstimmung mit dem DRK-Bundesverband selbst in Richtung Ukraine zu transportieren, damit sie dort verteilt werden.

Auch interessant