1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Gottesdienst zum Gedenken an verstorbene Kinder

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). In der Gießener Petruskirche (Wartweg 9) findet am dritten Advent (12. Dezember) um 14.30 Uhr ein Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder statt, zu dem die Selbsthilfegruppe »Trauernde Eltern« sowie die »Initiative Regenbogen - Glücklose Schwangerschaft e.V.« und »Verwaiste Eltern - Gießen« gemeinsam mit der Klinikseelsorge Gießen betroffene Eltern einladen.

Am 12. Dezember stehen weltweit in vielen Fenstern einzelne Kerzen. Sie erzählen mit ihrem Licht von Kindern, die verstorben sind. Die Petrusgemeinde richtet sich mit ihrem Hygieneschutzkonzept nach den Regelungen des Landes Hessen für Veranstaltungen, so dass der Gottesdienst als 2G-Veranstaltung stattfinden kann.

Am Eingang haben Betroffene die Möglichkeit, den Namen ihres Kindes in ein Buch einzutragen. Im Verlauf der Gedenkfeier wird der Name des Kindes verlesen und eine Kerze des Gedenkens entzündet. Gerahmt wird diese Form des Gedenkens von kleinen Texten und Musik. Wieder haben betroffene Eltern berührende Worte gesucht und gefunden. Am Ausgang gibt es für alle ein Symbol der Erinnerung zum Mitnehmen.

Auch interessant