1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Grabe-Bolz zum Ehrenmitglied ernannt

Erstellt:

Gießen (red). Die Mitgliederversammlung der Hein-Heckroth-Gesellschaft Gießen hat die ehemalige Gießener Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz zum Ehrenmitglied ernannt. Damit würdigt der Verein die besonderen Verdienste von Grabe-Bolz um die Heckroth-Gesellschaft und den Hein-Heckroth-Bühnenbildpreis, der am 7. Mai 2023 zum elften Mal vergeben wird.

Diese Auszeichnung wurde bereits an Staatsministerin a. D. Ruth Wagner (Darmstadt), den Komponisten und Regisseur Prof. Heiner Goebbels (Frankfurt) und den Dramaturgen Hermann Beil (Berlin) vergeben. Dietlind Grabe-Bolz ist somit das vierte Ehrenmitglied der Heckroth-Gesellschaft.

Der Vereinsvorsitzende Dr. Marcus Kiefer betonte auf der jüngsten Sitzung, dass Grabe-Bolz der Heckroth-Gesellschaft in zwei Amtszeiten als Oberbürgermeisterin stets gewogen und verbunden war, und zwar in einem Maße, das über die Aufgabenerfüllung einer Oberbürgermeisterin weit hinausgeht.

Auch interessant