1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Große Liebe für Katzen aus dem Tierschutz

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_katzen_jmo_250222_4c
Die einäugige Grigia und ihre Freundin Nigra genießen ihr Katzenleben. © Mench

Gießen. Marla Melina Mench weiß noch, dass sie »richtig Angst« hatte, als Familien-Neuzugang Grigia operiert werden musste. Die Katze - eine British Shorthair - hatte einen Unfall, bevor sie die Menchs zu sich nach Hause holten. »Wenn etwas schiefgegangen wäre, hätte Grigia eingeschläfert werden müssen«, erinnert sich die elfjährige Marla Melina. »Aber zum Glück ist das nicht passiert.

«

Leider musste der Katze nach mehreren Entzündungen ein Auge entfernt werden, obwohl »wir mit unserem Tierarzt alles versucht haben, damit sie es behalten kann«. Die zweijährige Grigia kommt laut ihrer stolzen Besitzerin aber auch mit nur einem Auge gut zurecht. Mit Grigia hat auch Katze Nigra - im Sommer wird sie drei Jahre alt - ein neues Heim bei Familie Mench gefunden. »Sie waren zwar beide am Anfang sehr scheu, aber jetzt wird es immer besser«, erzählt Marla Melina.

Die beiden Wohnungskatzen kommen aus dem Tierschutz, wie auch schon andere tierische Begleiter der Menchs - »meist welche, die als unvermittelbar galten«. Grigia und Nigra sind jeweils nach ihrer Fellfarbe benannt worden. »Ich habe beide sehr, sehr lieb und hoffe, dass sie noch lange bei uns bleiben«, macht »Dosenöffnerin« Marla Melina deutlich. Die Fünftklässlerin aus Gießen hat außerdem die Eigenschaften ihrer Stubentiger aus deren Sicht zusammengefasst. Grigias Hobbys sind demnach »Essen, Trinken, Schlafen, Spielen und ›Ich balge mich gerne mit meiner Freundin‹. Was ich mag: Wenn man mit mir spielt, wenn man mich streichelt - aber nur dann, wenn ich es will - und wenn das Futter gut schmeckt.«

Lieblingsplatz ist die Heizung

Nigras Lieblingsbeschäftigungen klingen sehr ähnlich: »Was ich mag: Mich mit Grigia zu balgen, wenn das Futter gut schmeckt, und ich liebe es, lang auf der Heizung zu liegen und mich »bebläseln« zu lassen.« Das klingt nach einem sehr entspannten Katzenleben. Am liebsten fressen die beiden übrigens Leckerlies und Nassfutter, vermutet Marla Melina.

Nach unserem Foto-Aufruf zum »Liebe-Dein-Haustier-Tag« haben wir so viele Rückmeldungen von unseren Leserinnen und Lesern erhalten, dass wir ihre tierischen Begleiter nun regelmäßig in unserer Serie »Mein Haustier« vorstellen.

Auch interessant