Hängepartie: Zum Bauvorhaben "In der Roos"

  • schließen

Monate? Jahre? Noch ist völlig unklar, wie lange die juristische Überprüfung des Bebauungsplans am Verwaltungsgerichtshof letztlich dauern wird. Das, was Grüne und SPD in dieser Situation tun, ist höchst fatal. Denn es dürfte nicht weit hergeholt sein, dass mit dem weitgehenden Stillstand "In der Roos" alte Konflikte wieder aufreißen könnten. Jahre wurde nach Kompromissen gesucht zu dem Gebiet, das immerhin Stadträtin Gerda Weigel-Greilich von den Grünen auf den Weg gebracht hat.

Sie sind zumindest in Gefahr durch die Hängepartie, die die beiden Parteien jetzt verursacht haben. Übrigens: Als SPD und Grüne mit dem alten Partner CDU 2019 den B-Plan beschlossen haben, ist bekannt, dass Verfahren im Raum stehen. Dies hinderte seinerzeit jedoch niemanden von den Koalitionären an der Zustimmung. Was hat sich geändert? Liegt es am laufenden Wahlkampf? Klar ist: Verlässlichkeit in der Politik ist ebenso wichtig wie Klimaschutz. Stephan Scholz

Das könnte Sie auch interessieren