1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Hochschulpolitik in Gießen gestalten

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) Gießen hat seinen Vorstand neu gewählt. Auf der Mitgliederversammlung wurde Lukas Adomeit (24) einstimmig als neuer Vorsitzender gewählt. Ihm zur Seite stehen Clara Schaumann (22) und Laurenz Martin (20).

Die stellvertretende Vorsitzende eröffnete die Mitgliederversammlung und berichtete über die Aktivitäten aus den vergangenen Amtsjahren, wobei es Stammtische, digitale Workshops und Veranstaltungen sowie die Wahlkampfaktionen für die Hochschulwahlen gab.

Nach der Wahl sprach der neue Vorsitzende Lukas Adomeit, Zahnmedizinstudent, über das anstehende Jahr 2022: »Ich freue mich, das Vertrauen der Mitglieder bekommen zu haben, den RCDS in Gießen wieder neu gestalten zu können. Wir wollen verdeutlichen, dass man beim RCDS Spaß und Hochschulpolitik verbinden kann. Die anstehenden Hochschulwahlen stehen für uns an erster Stelle.« Eine gesunde und pragmatische Politik für die Hochschulen in Gießen - von der digitalen Lehre, der Erweiterung und Verbesserung des ÖPNVs und der finanziellen Stärkung der Fachschaften - wolle man umsetzen. Die Themen, mit denen sich der aktuelle AStA beschäftige, wie die Geschehnisse am Dannenröder Forst, welche erst jüngst in der kritischen Einführungswoche mit einem Workshop behandelt wurden, hätten nichts mit der Politik an der Hochschule zu tun. Denn die Hochschulpolitik müsse für die Studenten vor Ort da sein, berichtet Adomeit. »Wir können uns an einer Hochschule nicht um die Bundespolitik in Deutschland kümmern, sondern sollten uns auf die Förderung der Studenten und die Verbesserung der Universität konzentrieren.« Zum Abschluss dankte Adomeit dem alten Vorstand für die geleistete Arbeit und freut sich auf eine produktive Amtszeit mit dem neuen Vorstand.

Der Vorstand wird durch den Schatzmeister Lucas Franz, dem Geschäftsführer Paul Glasbrenner und dem Schriftführer Jonas Metzner sowie durch die Beisitzer Joseph Karl-Friedrich Brömmel, Eric Schuh, Mike Theimer und Marvin Korff ergänzt.

Auch interessant