1. Startseite
  2. Stadt Gießen

»hr«-Wettbewerb: Preise für zwei Gießener Schulen

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Engagierte Schüler aus ganz Hessen haben beim »hr«-Videowettbewerb »Meine Ausbildung - Du führst Regie« mitgemacht und beeindruckende Kurzfilme zum Thema Ausbildung gedreht und eingereicht. Dabei wurden auch zwei Gießener Schulen ausgezeichnet.

Als bester Newcomer setzten sich die Schüler der Friedrich-Ebert-Schule durch. Mit »Mein Weg in die Zukunft« haben sie laut Jury ihre »Gedanken zum Thema Ausbildung, die Verunsicherungen über Chancen und Perspektiven« sichtbar gemacht. Der Film sei »aufwendig gedreht« und »abwechslungsreich inszeniert«. Die Auszeichnung ist mit 1000 Euro dotiert und wird gestiftet von der Provadis GmbH.

Der Förderpreis für Inklusion ging an Jugendliche der Sophie-Scholl-Schule. In ihrem Film »Karriere oder Kündigung« kombinieren sie »auf witzige Weise Medienkritik mit einer wichtigen Message«: Sie machen auf die Lage der Menschen in den Pflegeberufen aufmerksam. Die Auszeichnung ist mit 1000 Euro dotiert und wird gestiftet von der DGB-Jugend Hessen-Thüringen und vom Landesarbeitskreis der hessischen Medienzentren (je 500 Euro).

Alle Filme sind unter www.hr.de/meineausbildung zu sehen. Zudem zeigt das »hr«-fernsehen vom 1. bis 5. August alle acht ausgezeichneten Filme sowie zwölf weitere für die Endrunde nominierte Arbeiten.

Auch interessant