1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Innovativ, informativ und lustig

Erstellt:

giloka_1410_RadiopreisAH_4c
Auf Sendung: Schulleiter Johannes Wunderlich trat aufgeregt vor das Mikrofon. Foto: Jung © Jung

Gießen (kg). »Hier ist Francke.fm - euer Schulradio«, ertönte es mal wieder auf dem Schulhof der August-Hermann-Francke-Schule. Doch jetzt stand die 15-minütige Sendung, übertragen von zwei großen Lautsprechern, unter einem besonderen Stern: Die Schulradio-AG, Leitung Stefan Ulbrich, erhielt beim Schulradiopreis des Hessischen Rundfunks gleich zwei erste Plätze:

»Bestes Schulradio« und »Besonders innovativ«.

Als die Radiomacher zur großen Peisverleihung beim Hessischen Rundfunk (hr) in Frankfurt aufbrachen, war noch nicht abzuschätzen, welchen Ausgang dieser Tag nehmen würde. Insgesamt waren sechs Schulen im Rennen. Diese mussten neben einer eigenen Sendung auch ein Konzept einreichen. Moderiert wurde die Preisverleihung von Johannes Sassenroth (hr3), der die Arbeit der einzelnen Schulradios würdigte und die Laudationes der einzelnen Kategorien hielt. Die Spannung hielt bis zur letzten Minute an. Und die Teilnahme hat sich nicht nur wegen der besten Ergebnisse gelohnt. Als Preise gab es ein professionelles Aufnahmegerät sowie den großen Radiokoffer mit Studiotechnik, den man zum Senden braucht. Die Preise überreichte Gabriele Holzner, die Programmdirektorin und stellvertretenden Intendantin beim hr.

Die hr-Jury sagte: »Was für eine Show! Allein schon der schön produzierte Opener-Jingle: Auf den Punkt getextet, gut präsentiert und mit guten/passenden Sounds produziert! Und genau so gestaltet sich auch die ganze Sendung: Alles klingt extrem dynamisch durch den perfekten Einsatz von Soundelementen und schnellen (technisch perfekten) Schnitten. Die Texte sind schnörkellos und authentisch und handwerklich gut aufgearbeitete Info-Beiträge. Insgesamt ein sehr innovatives Schulradio, das die Zuhörerüber verschiedene Social Media-Plattformen einbindet und eigene Jingle, Stinger und Drops produziert hat. Außerdem überzeugen sie mit einer Vielzahl von interessanten, lustigen Rubriken, die die Hörer zum Schmunzeln bringen - und alles in einer authentischen Sprache«.

Mit einem Team aus zehn hochmotivierten Schülern startete die Schule 2020 ihr eigenes Schulradio. Regelmäßig treffen sie sich seitdem in der Mediothek zu Redaktionssitzungen, zum Planen und Recherchieren. Anschließend schwärmen sie aus und sammeln O-Töne für Umfragen oder Beiträge. Einen Kursraum nutzen sie als Aufnahmestudio und wenn dann eine Sendung fertiggestellt ist, senden sie live aus der Mediothek, die mit der großen Glasfront optimal vom Schulhof einsehbar ist. Glücklich zeigt sich das Team: »Wir sind total dankbar, dass uns der hr auf diesem Weg begleitet und wir uns so von Sendung zu Sendung weiterentwickeln«.

Schulleiter Johannes Wunderlich durfte seine Würdigung über den Äther loswerden. Er dankte für die außergewöhnliche Leistung, würdigte den Einsatz der Schüler und händigte die Urkunden an Viktoria Herget, Lennart Hemmer, Leoni Ott, Julia Schnitzlein und AG-Leiter Stefan Ulbrich aus.

Auch interessant