1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Jarle Fiodor ist das Jubiläumsbaby

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_2110_1000Geburtl__4c
Jarle Fiodor auf dem Arm seiner Mutter im Kreis des geburtshilflichen Teams. Foto: Jokba © Jokba

Am 14. Oktober kam Jarle Fiodor zur Welt. Er darf sich Jubiläumsbaby nennen, denn seine Geburt war die 1000ste am Gießener St. josefs Krankenhaus Balserische Stiftung in diesem Jahr.

Gießen (red). Die tausendste Geburt im aktuellen Jahr zählten Dr. med. Kosai Eskef, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe, und das gesamte geburtshilfliche Team des St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung (Jokba): Am 14. Oktober kam Jarle Fiodor zur Welt. Der Junge ist das dritte Baby der stolzen Eltern, 53 Zentimeter groß und wiegt 3530 Gramm. Baby und Mutter sind wohlauf und haben die Geburtsstation schon wieder verlassen.

Oberin Sr. Theresa, Oberärztin Zahra Ghonoudi, Assistenzarzt Marius Otto, Beleghebamme Gabi Sandner und Kinderkrankenschwester Sandra Stephan hießen den kleinen Jarle Fiodor willkommen und wünschen eine schöne erste gemeinsame Zeit im Kreise der Geschwister und Familie und Gottes Segen für die Zukunft. Gemeinsam überreichten sie im Namen von Chefarzt Eskef und dem Team ein Präsent für das Baby und gratulierten sehr herzlich. Am 14. Oktober wurden insgesamt fünf Kinder im St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung geboren.

Letztes Jahr wurde die 1000. Geburt drei Wochen früher registriert, sie fiel auf den 22. September. Mit jährlich über 1400 Entbindungen gehört das St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung in Gießen zu den großen Geburtskliniken in Hessen.

Auch interessant