Kartieren, analysieren, bewerten

Gießen (red). Die Stadt Gießen hat die GMA, Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH, Büro Köln, mit der Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes Gießen 2011 beauftragt. Somit wird die GMA den Einzelhandelsbestand in der gesamten Stadt kartieren, analysieren und bewerten. Außerdem werden in der Innenstadt und den Stadtteilzentren prägende Nutzungen wie Gastronomie, Dienstleistungen oder öffentliche Einrichtungen untersucht.

Das Einzelhandelskonzept bildet die Grundlage für spätere politische Entscheidungen bei der Stadtentwicklung und insbesondere zur Stärkung der Innenstadt. Für die Bearbeitung des Einzelhandelskonzeptes sollen auch die Meinungen der Kunden abgefragt werden. Hierfür wird von Montag, 6. Dezember, bis 10. Januar 2022 eine Onlinebefragung stattfinden, bei der auf der Seite www.giessen-direkt.de ein Link zu einem Fragebogen zum Einzelhandelsplatz Gießen und zur Innenstadtentwicklung eingestellt wird. Der Link wird auch durch QR-Codes, die in Einzelhandelsbetrieben in der Innenstadt ausgehängt werden, veröffentlicht. Stadträtin Gerda Weigel-Greilich bittet um tatkräftige Unterstützung. Nur so könne ein umfassendes Meinungsbild gewonnen werden.

Weitere Informationen sind erhältlich unter https://www.giessen.de/Leben/Wohnen-Planen-Bauen/Stadtentwicklung/Einzelhandels- und Zentrenkonzept/. Für Fragen stehen bei der Stadt Gießen Bettina Rausch (Telefon: 0641/ 306-2338) und bei der GMA Monika Kollmar (Telefon: 0221/ 9894380) zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren