1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Kinder- und Jugendtheaterwoche eröffnet

Erstellt: Aktualisiert:

Marburg (red). Am Freitag ist die hessische Kinder- und Jugendtheaterwoche in Marburg feierlich eröffnet worden.

Nach Begrüßungen des Festivalleiters Jürgen Sachs, der Intendantinnen des Hessischen Landestheaters Marburg Eva Lange und Carola Unser und Kurzinterviews von Jugendlichen mit dem Oberbürgermeister der Universitätsstadt Marburg Dr. Thomas Spies sowie mit der hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst Angela Dorn startete das Eröffnungsstück »Atlas der abgelegenen Inseln« des Theater Waidspeicher aus Erfurt das Festival.

Bis 2. April sind Staats-, Stadt- und Landestheater sowie die freie Theaterszene Hessens, Deutschlands und darüber hinaus zu Gast am Hessischen Landestheater Marburg und zeigen die Vielfalt der Kinder- und Jugendtheaterszene. 30 Veranstaltungen sowie circa 100 Workshops, die in Kitas, Schulen und Bildungseinrichtungen der Stadt und des Landkreises durchgeführt werden. Das Festival ist eine Kooperation zwischen dem Hessischen Landestheater Marburg, dem Fachdienst Kultur der Universitätsstadt Marburg sowie dem Staatlichen Schulamt Marburg-Biedenkopf.

Neben Figuren- und Tanztheater, Performances und Präsentationen gibt es in diesem Jahr auch einige Specials im Programm: Darunter zwei Lesungen - eine davon auf Polnisch am heutigen 26. März um 11 Uhr und ein Lesesalon junger Autoren am 29. März um 20.30 Uhr. Doch dies ist nicht der einzige Auftritt aus internationalen Reihen: Vertreten sind auch »Le Clan des Songes« aus Frankreich sowie das Theater Sgaramusch aus der Schweiz. Auch an Musik wird es nicht mangeln, denn mit dem Konzert »Schmetterlingskacke« präsentiert die Rapperin Sukini ihr erstes Kindermusik-Album. Weitere Highlights sind beispielsweise: »Box - Live smart work hard«, ein Projekt von Jan Deck und Kathrin Herchenröther am 30. März, um 19.30 Uhr, »Der Mann, der eine Blume sein wollte«, eine Bilder-Film-Performance nach dem Bilderbuch von Anja Tuckermann, Mehrdad Zaeri und Uli Krappen in einer Inszenierung der compagnie toit végétal am 31. März um 15 Uhr oder auch am 2. April »Kreuz & Quer«, Tanztheater für die Allerkleinsten des Staatstheater Mainz - tanzmainz und die feierliche Preisverleihung mit der Inszenierung des Hessischen Landestheaters »Pollesch wäre das nicht passiert« im Anschluss.

Das komplette Festivalprogramm ist unter www.hltm.de zu finden. Weitere Informationen zu den Workshops gibt es unter www.theater-spielen-workshops.de.

Auch interessant