1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Koalition hält an Fahrradstraße fest

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (olz). Am Rednerpult wirkt Michael Oswald resigniert. Der Wiesecker Ortsvorsteher hatte darauf gehofft, dass »die Stadtverordneten den Weg mitgehen und den Ortsbeirat unterstützten«. Also: keine Fahrradstraße in der Philosophenstraße. Doch am Ende hält die Koalition in der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag an ihrem Kurs fest.

Konkret: Der Magistrat soll das Planfeststellungsverfahren für den Rad- und Fußweg an der Philosophenstraße fortführen. Bis zur Umsetzung des Weges soll die Straße zu einer Fahrradstraße werden, die weiterhin für alle Fahrzeuge befahrbar sein soll.

»Was hat der Ortsbeirat verlangt? Die Sache auszusetzen bis die Gutachten auf dem Tisch liegen. Dann kann man das Ganze vernünftig umsetzen«, sagt Oswald. Es habe jedoch keinen Sinn mehr, weiterzuverhandeln. »Wie im Ausschuss dargelegt, unterstützt die Koalition das grundsätzliche Ansinnen des Ortsbeirates. Das ist der Rad- und Fußweg, den es an der Philosophenstraße geben soll«, erklärt Kamyar Mansoori von der SPD. Der Weg könne jedoch nicht von heute auf morgen entstehen. »Wir wissen, dass dieser Rad- und Fußweg schon seit 16 Jahren gefordert wird. Und heute stehen wir so nah dran wie noch nie«, meint der Sozialdemokrat. Da die rechtliche Beurteilung jedoch einige Zeit in Anspruch nehme, wolle man kurzfristig sicherstellen, dass es mehr Sicherheit für den Radverkehr gebe. Deshalb die Entscheidung für die Fahrradstraße.

Auch interessant