1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Kolter-Christoph künftig ohne Kolter

Erstellt:

Christoph Seipp, Gründer der Kolter GmbH, steigt zum 31.Dezember aus, wird Unternehmer-Coach und startet in Gießen das Genuss- und Network-Event »Futureventura«.

Gießen (red). Die Kolter GmbH bekommt einen neuen Inhaber. Und ihr Gründer, Christoph Seipp, engagiert sich nun als Unternehmer-Coach für mehr Freiheit, Sinn und Freude im Unternehmertum.

»Bin ich noch der Richtige an der richtigen Stelle?« - diese Frage ließ Christoph Seipp spätestens seit seiner heftigen Corona-Erkrankung im November 2021, nicht mehr los. Viele schlaflose Nächte und lange Abwägungen führten den 38-Jährigen letztendlich zu der Entscheidung, die Kolter GmbH zum 31. Dezember zu verlassen.

»Keine Sorge - Kolter bleibt gleich!«, beruhigt Seipp. »Ich liebe das Produkt und die Marke uneingeschränkt - doch mein Weg ist in Zukunft ein anderer.« Die Firma landet vertrauensvoll in sehr guten mittelhessischen Händen. Es geht also nahtlos kuschelisch weiter. Doch warum fragt man sich als erfolgreicher, preisgekrönter Unternehmer, ob man noch der Richtige an der Spitze der eigenen Firma ist?

»Das weiß ich auch immer noch nicht so hundertprozentig, aber ich musste einfach meinem Gefühl folgen und anerkennen, dass mich die Frage nicht mehr losließ. Und ich durfte meine Entscheidung, im Sinne der Firma, der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und letztendlich auch in meinem eigenen Sinne, nicht ewig vor mir herschieben - das würde mir und anderen sonst schaden«, bekennt Seipp in einer Mitteilung des Unternehmens.

Seit 2013 kennen die meisten Christoph Seipp nur als den »Kolter-Christoph« und nennen ihn auch oft so. 2015 holte er mit über 5000 Menschen den Weltrekord im Picknicken nach Hessen. »Viele sprechen mich heute noch darauf an und einige haben immer noch die blaue Kühlbox von damals«, erzählt er sichtbar stolz. »Und der Rekord besteht bis heute!«

2016 folgte der Hessische Gründerpreis in der Kategorie »Mutige Gründung« und 2019 der IHK-Unternehmenspreis in der Kategorie »Jungunternehmen«.

Nach dieser emotionalen Reise als Gründer war es für den Gießener Unternehmer ein großer, schwieriger Schritt, aber letztlich die richtige Konsequenz, sich zu verändern.

In Zukunft beschäftigt sich der seit 2011 mehrfach zertifizierte Business Coach und Trainer der Erwachsenenbildung mit Unternehmern, denen es ähnlich geht. »Ich kenne einige, die gerade nicht mehr so 100%ig sicher sind, was sie in Zukunft tun und welchen Themen sie Sinn geben möchten.«

»Die wenigsten wissen, dass Kolter nur eine von mehreren Firmen ist, die ich gegründet habe und ich schon lange vor Kolter als Coach und Berater erfolgreich am Markt war«, klärt Seipp auf. »Darum freue ich mich sehr auf das neue Event »Futureventura«, das ich als Gastgeber am 7. und 8. September in Gießen zum ersten mal stattfinden lassen werde.« Die Futureventura ist ein co-kreatives Genuss- und Networking-Event. Maximal 60 weitere Unternehmer kommen für zwei Tage zusammen, um gemeinsam so viel Neues in die Welt zu bringen, wie es in 48 Stunden möglich ist.

»Vielleicht ist dort, zwischen spanischem Barbecue, Rotwein und Gitarren-Klängen, ein »smarter Kolter 4.0« dabei oder Gießen entdeckt einen zweiten Liebig«, scherzt Seipp.

Im Internet:

www.mykolter.de

www.FUTUREventura.de

www.ChristophSeipp.de

Auch interessant