1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Kopfsprung in Freibadsaison

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (red). Morgen, am 4. Juni, beginnt die Saison in den Freibädern Kleinlinden und Lützellinden. Geöffnet ist täglich von 11 bis 19 Uhr, in den Schulferien beginnt der Badespaß schon um 10 Uhr. Der Einzeleintritt kostet nach wie vor 2,80 Euro. Allerdings steigen - wie in den anderen Gießener Bädern - die Preise für Fünfer- und Saisonkarten leicht an:

Eine Fünferkarte für Erwachsene gibt es für 14,40 Euro, die ermäßigte liegt bei 9,60 Euro. Eine Saisonkarte für Erwachsene schlägt aktuell mit 64 Euro zu Buche, für die ermäßigte Variante werden 42,60 Euro fällig.

Seit der vergangenen Saison hat sich einiges getan: In Lützellinden investierten die Gießener Bäder rund 140 000 Euro in eine neue Kunststoffauskleidung des Schwimmbeckens. Zudem bekam das Freibad eine moderne Chlorgasregelung. In Kleinlinden wurde die Solarthermieanlage saniert und ein neues Chlorgaswarnsystem eingebaut.

»Jetzt sind beide Freibäder wieder fit für die nächsten Jahre«, freut sich Uwe Volbrecht, Leiter der Gießener Bäder. Derart vorbereitet, wird das Freibad Kleinlinden nach zwei Jahren wieder zum Schauplatz des beliebten Mini-Triathlons. Wie überall gelten auch in Kleinlinden und in Lützellinden keine speziellen Corona-Auflagen mehr. Dennoch rät Volbrecht: »Wir empfehlen, weiterhin die Hygieneregeln zu befolgen, Abstand zu halten und in Räumen eine Schutzmaske zu tragen.«

Weitere Infos auf der Seite: www.giessener-baeder.de

Auch interessant