1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Kräppel-Aktion für krebskranke Kinder

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_0303_LionsWCR-Fam_4c
Horst Rieper, Präsident Hans-Jürgen Welker, Erik Spielmann, Wilma Schäfer und Hausleiterin Beate Steinmüller bei der Spendenübergabe. © Wißner

Gießen (twi). Einen Lions-Löwen und eine Spende von 6000 Euro überreichten bei einem Besuch des Familienzentrums für krebskranke Kinder Gießen der Präsident des Lions Clubs Wilhelm Conrad Röntgen Gießen, Hans-Jürgen Welker gemeinsam mit Erik Spielmann und dem Organisator der Kräppel-Aktion Horst Rieper, an Hausleiterin Beate Steinmüller und ihre Assistentin Wilma Schäfer.

Bei dem stattlichen Spendenbetrag handelt es sich um den Erlös der zweiten Kräppel-Aktion, die der Lions-Club am 11. November 2021 veranstaltete. »152 Abnehmer haben mit 6000 Kräppel dazu beigetragen, dass ein Erlös von 6000 Euro erwirtschaftet wurde«, verriet Rieper. Unterstützt wurde der Lions-Club erneut durch Schäfers Backstuben mit Geschäftsführer Maximilian Plum, die für die Aktion die Kräppel backten und die Verpackungskartons lieferten, welche dann durch die Lions-Mitglieder gefüllt und ausgeliefert wurden.

Das Familienzentrum in der Friedrichstraße besteht seit 1986 und bietet Eltern, deren Kinder in der nahe gelegenen Klinik auf der Kinderonkologie, Kinderkardiologie und Neonatologie behandelt werden, »ein Zuhause auf Zeit«. Seit 1986 haben rund 3000 Familien mit gut 90 000 Übernachtungen dieses Angebot gerne genutzt. Im Familienzentrum sollen die Familien außerhalb des Klinikgeschehens ein wenig Ruhe und Entspannung finden können. Das Team des Familienzentrums setzt alles daran, dass sich die Familien wohlfühlen und freute sich sehr über die Spende.

Auch interessant