1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Landesehrenbrief für engagierte Opferhilfe

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_1103_skib_110322_4c
Karin Skib © Red

Gießen (red). Oberbürgermeister Frank-Tilo Becher übergab während einer kleinen Feierstunde im Rathaus den Ehrenbrief des Landes Hessen mit Ehrennadel an Karin Skib.

Das Stadtoberhaupt würdigte dabei das vorbildliche ehrenamtliche Engagement von Karin Skib: »Als Leiterin der Außenstelle Gießen des Weißen Rings setzen Sie sich seit 2001 beispielgebend für die Opfer von Straftaten und ihre Familien in Stadt und Landkreis Gießen ein. Durch Ihre Hilfe kommt bei den Kriminalitätsopfern ein großes Stück Mitmenschlichkeit an, die sie dabei unterstützt, ihren Weg wieder alleine zu gehen und positiv in die Zukunft zu blicken«.

Wer Opfer einer Straftat wird, benötigt danach oft menschliche, psychologische oder auch finanzielle Hilfe. Die Außenstelle des Weißen Rings ist für die Kriminalitätsopfer in Stadt und Landkreis Gießen zuständig. Die zehn ehrenamtlichen Kräfte unterstützen jährlich zwischen 110 und 140 Opfer von Straftaten selbst oder vermitteln die Hilfesuchenden an Experten weiter. »Frau Skib leistet als Leiterin mit ihrer Opferarbeit ein wichtiges humanitäres und gesellschaftspolitisch bedeutsames ehrenamtliches Engagement«, heißt es weiter in der Laudatio. Foto: Stadt Gießen

Auch interessant