1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Märsche, Polkas und Walzer

Erstellt:

Gießen (red). Mit dem Marsch »Musikantengrüße« eröffnete die Blaskapelle des Musikvereins 1963 Allendorf/Lahn ihr zweistündiges Konzert auf dem Schiffenberg. Im Rahmen des »Musikalischen Sommers« lockte die von Rudi Pilz geleitete Kapelle gut 500 Zuhörerinnen und Zuhörer mit böhmischer Blasmusik auf den Gießener Hausberg. Carsten Enders und Rudi Pilz leiteten gemeinsam durch das Programm, das Märsche, Polkas und Walzer zu bieten hatte.

Die Stücke stammten überwiegend aus der Feder von Hubert Wolf und Ernst Mosch, aber auch von jüngeren Arrangeuren wie zum Beispiel »Paula« oder »Eine letzte Runde«. Als Besonderheit gab es ein Flügelhorn-Solo von Rudi Pilz, die »Flügelhornserenade«, die von Christian Wahl dirigiert wurde. Zudem erfreute das aus Christina Mülich und Carsten Enders bestehende Gesangsduo das Publikum. Honoriert wurde die Leistung mit langanhaltendem Applaus. Als Zugabe durfte »Auf der Vogelwiese« natürlich nicht fehlen.

Auch interessant