1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Marktbummel und Museumsbesuch

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_0112_20211110IDfK_4c
Nach dem Wochenmarktbesuch kehrten die Senioren zum Kunstkränzchen im Museum ein. © Hinterlang

Gießen (red). Mit einer Runde über den Wochenmarkt ging die Initiative Demenzfreundliche Kommune (kurz: IDfK) im doppelten Sinne neue Wege: Die Wiesecker Tagespflege (Leitung Stephanie Hamel) war der Einladung der IDfK zu einem erstmals angebotenen Besuch des Wochenmarktes gefolgt, verbunden mit einem Kunstkränzchen im Oberhessischen Museum.

Der Gang über den Wochenmarkt weckte Erinnerungen bei den Senioren. So berichtete eine Besucherin (Jahrgang 1927) von ihrem Pflichtjahr in einer Gärtnerei. Von Wieseck aus war sie damals mit Handkarren zum Gießener Wochenmarkt gelaufen - »die Oma vorneweg« - und hatte dort Astern und Löwenmäulchen verkauft. Im November 2021 waren es lachsfarbene Rosen, die die Aufmerksamkeit der Besucherin auf sich ziehen. Die in Wachs getauchten Blumen passten sehr gut zu dem, was die Gäste im Museum erwartete. Rita Ghobad, Ines Scheurmann und Inge Schomburg hatten ein großformatiges Bild aus den Beständen des Museums geholt. Die darauf abgebildeten Blumen regten zu genauen Betrachtungen und Gesprächen an. Sind es Levkojen oder Rittersporn, Alpenveilchen und Lilien, die sich auf dem Bild der Gießener Malerin Antonia Bitsch (»Tobi«) zu einem farbenprächtigen Strauß zusammenfügen?

Der Titel des Bildes war den Gästen nicht bekannt. Sie hatten aber keine Probleme, einen eigenen Titel zu erfinden. Mit dem Wort »Freude« waren die Eindrücke gut zusammengefasst. Auf einem großen Tisch lagen verschiedene Malutensilien bereit, die dazu einluden, selbst kreativ zu werden.

Interessant war die Aussage einer 85-jährigen Frau, die mit der linken Hand malt. Als Kind allerdings war sie, dem damaligen Zeitgeist entsprechend, gezwungen worden, ihre rechte Hand zu benutzen. Die Stimmung im Oberhessischen Museum war angenehm entspannt, zum Wohlgefühl der Gäste gehörten außerdem noch Tee und Kuchen.

Auch interessant