1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Marmelade für »Markus und seine Freunde«

Erstellt:

Von: Thomas Wißner

giloka_1510_Machens-Krau_4c
Als Dankeschön überreichte Markus Machens (2. v. re) an Oliver Kraus (li.) einen Hotelgutschein. Mit dabei Claudia Horn, Matthias Kraus und Volker Kippel. Foto: Wißner © Wißner

Gießen (twi). Oliver Kraus unterstützt seit der Gründung vor drei Jahren die private Obdachlosenhilfe »Markus und seine Freunde auf der Straße« in Gießen.

Der Küchenchef im Alten Eishaus in Gießen hat sich dabei als besonders kreativ erwiesen: Vor seinem Haus am Oberhof baute er einen Stand mit frischem Gemüse und selbst gekochter Marmelade auf, der sich großer Beliebtheit erfreut. Wer vorbeikommt, kann sich etwas gegen einen Spendenobulus nehmen, Preisschilder sucht man vergebens. 2205 Euro kamen so zusammen, die Kraus in Form von Lebensmittelgutscheinen des Gießener Lagerverkauf Freilinger an die Obdachlosenhilfe gespendet hat.

Die mit Lebensmitteln befüllten Tüten werden von Gründer Markus Machens und seinen Mitstreitern an Obdachlose in Gießen und Umgebung verteilt.

Als Kraus jetzt erneut einen Gutschein überreichte, wurde er von Machens und Claudia Horn überrascht: Die beiden überreichten als Dankeschön für die tolle Unterstützung einen Hotel-Gutschein samt Kieztour in Hamburg für drei Personen.

Unterstützt wird Oliver Kraus bei seinen Spendenaktionen von seinem Bruder Matthias und seinem Partner Volker Klippel. Was Kraus in seinem Garten im Oberhof anbaut - ob nun Tomaten, Aubergine, Pepperoni, Radieschen, Äpfel, Brombeeren und Himbeeren oder auch Kürbisse -, gibt er gerne für den guten Zweck ab.

Auch interessant