Mehrfacher Überschlag endet glimpflich

  • schließen

GIESSEN - (bl). Unglaubliches Glück hatte offenbar am Sonntagmorgen ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Gießen. Denn obwohl er sich mit seinem Pkw auf der Landstraße zwischen Allendorf und Lützellinden mehrfach überschlug, erlitt er nur leichte Verletzungen.

Wie Polizei und Feuerwehr mitteilen, konnte er sich sogar selbst aus dem schwerstbeschädigten Fahrzeug befreien, allerdings habe er verwirrt gewirkt. Nach der Erstversorgung kam er ins Gießener Uniklinikum.

Die Feuerwehr Gießen war gegen 6.40 Uhr über den Verkehrsunfall in der Hüttenbergstraße alarmiert worden. Die Ursache sei noch unbekannt. Das Fahrzeug sei zuerst massiv mit einem Baum kollidiert und dann nach mehrfachem Überschlag abseits der Straße auf dem Dach liegen geblieben, informiert die Berufsfeuerwehr Gießen via Facebook. Weitere Personen oder Fahrzeuge waren nicht beteiligt.

Während die Freiwillige Feuerwehr aus Allendorf die Einsatzstelle absicherte, unterstützten Kräfte der Berufsfeuerwehr den Rettungsdienst bei der Versorgung des Verletzten.

Das könnte Sie auch interessieren