1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Mit Hingabe, Disziplin und Demut

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_2106_GertrudNiedz_4c
Andreas Fölsing verabschiedet Gertrud Niedziela nach 32 Jahren in den Ruhestand. Foto: Caritasverband Gießen © Caritasverband Gießen

Gießen. (red). Neun Jahre hat Gertrud Niedziela als Pflegedienstleiterin das Caritashaus Maria Frieden maßgeblich mitgeprägt - jetzt trat sie nach insgesamt 32 Jahren im Dienst des Caritasverbandes Gießen in den Ruhestand.

Sie habe immer für ihre Arbeit »gebrannt«, sagte Einrichtungsleiter Andreas Fölsing bei der Verabschiedung. Gertrud Niedziela habe ihre Arbeit mit Akribie, Disziplin, Scharfsinn, Leidenschaft, Demut und Hingabe ausgeübt.

1987 war sie nach dem Abitur in Oberschlesien ohne Deutschkenntnisse nach Deutschland gekommen. Sie begann 1988 eine Ausbildung zur Pflegefachkraft beim DRK Königstein, wo sie parallel zur Ausbildung nächtelang Texte übersetzte, um so ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, berichtete Fölsing bei der Verabschiedung. Seit Mai 1990 arbeitete sie zunächst als Pflegefachkraft im Caritashaus Maria Frieden, und zwar im Altenpflegeheim, das damals noch in der Frankfurter Straße war. Später wurde sie Stationsleitung (heute »Wohnbereichsleitung«), dann stellvertretende Pflegedienstleitung. 2013 übernahm sie - zunächst parallel zur Ausbildung zur Leitenden Pflegefachkraft - die Pflegedienstleitung und fungierte außerdem zwei Jahre als Einrichtungsleitung.

Über viele Jahre habe Gertrud Niedziela viele Pflege- und Betreuungskräfte und Auszubildende fachlich und menschlich ganz maßgeblich geprägt. »Sie haben ihnen deutlich gemacht, dass das Wohl der Bewohnerinnen und Bewohner immer an erster Stelle steht und dass man dafür seinen ganzen Einsatz bringen muss. Dadurch haben Sie unzähligen Bewohnerinnen und Bewohnern sehr viel Gutes getan«, betonte Fölsing und dankte der scheidenden Mitarbeiterin für ihr großes Engagement. Mit ihm wünschten Caritasdirektorin Eva Hofmann, viele Mitarbeitende, Bewohnerinnen und Bewohner Gertrud Niedziela alles Gute für den Ruhestand.

Auch interessant