1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Mit Raketenstart in die Zukunft

Erstellt: Aktualisiert:

Wenn die Amtszeit der Oberbürgermeisterin und Kulturdezernentin Dietlind Grabe-Bolz endet, beginnt auch für mich persönlich eine neue Ära. Die vergangenen drei Jahre seit dem Beginn meiner Tätigkeit in Gießen waren von vielen persönlichen und vertrauensvollen Gesprächen mit ihr geprägt, ich konnte immer auf sie zählen. Für die Gießener*innen hinterlässt sie ein Museum, das nach einem Raketenstart in der Zukunft ankommen wird.

Mit der Initiierung des »StadtLaborGießen« 2016 hat sie die Triebwerke gezündet. Die inhaltliche Begleitung für ein Raumprogramm hat 2020 Schub gegeben und die finanzielle Planung 2021 stabilisierte die Flugbahn. Zum Andocken mitten in der Stadt 2025 ist also alles bereitet. Partizipative Formate, demokratische Meinungsbildung und Mitgestaltungsmöglichkeiten für alle waren ihr auch in der Kultur immer wichtig; so war sie bei Veranstaltungen im Museum stets mit von der Partie. Sie hat enthusiastisch mit Alt und Jung diskutiert, bei Fachleuten neugierig nachgefragt und mit Blick nach vorn agiert. Die Sanierung der Museumsgebäude und die Konzeption der neuen Dauerausstellung des Oberhessischen Museums hat Dietlind Grabe-Bolz als Museumsfreundin mit Gießener Herzblut auf den Weg gebracht.

Dr. Katharina Weick-Joch Leiterin des Oberhessischen Museums

Auch interessant