1. Startseite
  2. Stadt Gießen

»Mit Vollgas ins Chaos«

Erstellt:

Von: Klaus Frahm

giloka_1711_allert_17112_4c
Judith Allert © Klaus Frahm

Gießen. Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause fand in diesem Jahr wieder die Aktion »Heiß auf Bücher« der Gießener Stadtbibliothek statt. Eingeladen waren alle Gießener Kinder zwischen acht und zwölf Jahren und 120 folgten der Einladung. Im Hermann-Levi-Saal im Gießener Rathaus wurden zum Abschluss der diesjährigen Aktion attraktive Preise unter den Teilnehmern verlost, die mindestens zwei der mit den Büchern ausgegebenen Fragebögen richtig beantwortet hatten.

Vor der Preisverleihung hatte die Stadtbibliothek mit Judith Allert eine Kinderbuchautorin von Rang eingeladen, die aus ihrem Comicroman »Jule Bambule - Ente gut, alles gut« vorlas.

Die Autorin aus der Nähe von Bamberg erzählte zunächst von ihrem Leben in einem kleinen Dorf, in dem all die Tiere leben, die für sie zu den Helden ihrer Geschichten werden.

Mit Vollgas ins Chaos! lautet der Untertitel des vorgelesenen Buchs. Und in dieses Chaos gerät Jule Bambule zu Beginn des neuen Schuljahrs. Zu Hause drehen ihre Eltern total am Rad und haben kaum noch Zeit. Und in der Schule stiehlt Influencer-Tochter Rike, die Neue in der Klasse, plötzlich Jule und ihrer Clique die Show. Für Jule ist der Fall klar: Wenn alle so tun, als wären sie und ihre Freunde die absoluten Superloser, dann müssen sie das Gegenteil beweisen. Sie müssen Superheldinnen werden. Judith Allert las ambitioniert und spannend und trat immer wieder in den Dialog mit ihren jungen Zuhörern, etwa über Erziehungsprobleme, Tierliebe oder Geschwisterkampf.

Im Anschluss an die Lesung wurden die Gewinner ausgelost. Sie können sich über Gutscheine der Sponsoren, wie der Ricker’schen Universitätsbuchhandlung, den Gießener Bädern, dem Tinko Kindertheater, Forest Adventures Gießen, Legendary Lasertag Gießen, dem Spielzeugkaufhaus J. H. Fuhr und Magic Bowl Linden freuen .

Die Veranstaltungs »Heiß auf Bücher« wird es auch im nächsten Jahr wieder geben. Nach den Sommerferien können sich Kinder von acht bis zwölf Jahren einen kostenlosen Lesepass für die Stadtbibliothek holen und die Wettbewerbsbücher ausleihen. Zu Beginn der Herbstferien müssen die zu den Büchern gehörenden Fragebogen ausgefüllt und abgegeben werden. Dann haben wieder alle die Chance auf attraktive Preise.

Foto: Frahm

Jule Bambule: »Ente gut, alles gut«, erschienen 2021 im Carlsen Verlag, Hamburg, 176 Seiten, ISBN 978-3-551-55790-2, 10,99 Euro.

Auch interessant