1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Mittelhessen feiert Europa

Erstellt:

giloka_1402_europaFotodp_4c
Mittelhessen zeigt Flagge: Vom 30. April bis 9. Mai findet wieder die Europawoche statt. © dpa

Das Regierungspräsidium Gießen unterstützt Bürger, Vereine und Organisationen bei Veranstaltungen zur Europawoche, die vom 30. April bis 9. Mai stattfindet.

Gießen (red). »Europa ist für mich persönlich eine Herzensangelegenheit«, sagt Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich. »Den dauerhaften Frieden, Sicherheit und Wohlstand verdanken wir Europa. Das sollten wir in ganz Mittelhessen feiern.« Deswegen ruft das EU-Informationszentrum im Regierungspräsidium (RP) Gießen zur Teilnahme an der diesjährigen Europawoche vom 30. April bis 9. Mai auf, unterstützt Interessierte in der Vorbereitung und hilft bei der Vernetzung, wie aus einer Pressemitteilung der Behörde hervorgeht.

Der französische Außenminister Robert Schuman legte am 9. Mai 1950 mit der nach ihm benannten Schuman-Erklärung den Grundstein für die heutige Europäische Union (EU). Jedes Jahr im Mai findet darum bundesweit in diesem Zeitraum die Europawoche statt. »In vielen Städten und Regionen Europas feiern die Menschen nicht nur die Errungenschaften der EU, sondern setzen sich auch intensiv mit den Zielen und Herausforderungen der Zukunft auseinander«, erklärt der Leiter des EU-Informationszentrums Michael Schär, in dem Schreiben weiter. »Wir können Partnerschaftskomitees, Vereine, Verbände oder Schulklassen organisatorisch unterstützen sowie Informationsmaterial zur Verfügung stellen.« Die Europawoche bietet Bürgerinnen und Bürgern, Organisationen und Vereinen die Möglichkeit, spezifische und allgemeine Aspekte rund um die EU zu thematisieren.

Das EU-Informationszentrum ruft deshalb alle Interessierten dazu auf, sich aktiv mit Veranstaltungen und Aktionen an der Europawoche 2022 zu beteiligen. Dazu Schär: »Gemeinsam können wir zehn Tage mit einladenden, unterhaltsamen und informativen Veranstaltungen füllen. Der Vielfalt sind hier keine Grenzen gesetzt - vom Sprachkurs über künstlerische und kulinarische Beiträge bis hin zur Diskussionsrunden oder Fachgesprächen.«

Wer dabei Unterstützung benötigt oder sich mit vielen anderen Europafreunden vernetzen will, kann sich bis zum 28. Februar an die Europa-Profis im Regierungspräsidium wenden. Das EU-Informationszentrum Gießen erreichen Sie per E-Mail über eu-infozentrum@rpgi.hessen.de oder telefonisch unter 0641/303-3344.

Auch interessant