1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Mukherjee bewirbt sich an Humboldt-Universität

Erstellt: Aktualisiert:

gihoch_2601_Prof_Joybrat_4c
Mukherjee © Red

Der Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), der dieses Amt bereits seit 2009 innehat, strebt die Präsidentschaft der renommierten Uni in Berlin an und ist einer von nur zwei Kandidaten.

Gießen/Berlin (fod). Diese Entwicklung kommt sehr überraschend: Prof. Joybrato Mukherjee, der seit bereits 2009 Präsident der Justus-Liebig-Universität (JLU) ist, bewirbt sich um die Präsidentschaft der Humboldt-Universität in Berlin. Schon am 8. Februar wird er sich den Fragen des dortigen Konzils stellen, bevor dann am 15. Februar die Wahl stattfindet. Der Professor für Englische Sprachwissenschaft, seit 2020 auch Präsident des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), ist nur einer von zwei Bewerbern, die von Findungskommission und Kuratorium als Kandidaten für dieses renommierte Amt ausgewählt wurden. Seine Kontrahentin ist Prof. Julia von Blumenthal, die derzeit Präsidentin der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ist, wie es auf der Homepage der Humboldt-Uni weiter heißt.

Auf Anfrage des Anzeigers teilt die Pressestelle der JLU mit, dass sich Joybrato Mukherjee bis zur Wahl Mitte Februar zu dieser Angelegenheit nicht gegenüber den Medien äußern möchte. Foto: JLU

Auch interessant