1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Mutige Frauen und Hessen-Premiere

Erstellt:

Gießen/Marburg (red). Die neue Ausgabe des Dokumentarfilmfestivals Globale Mittelhessen startet am heutigen Freitagabend in Marburg. Das Festival zeigt bis zum 5. November 30 Filme in 60 Veranstaltungen an elf Spielorten mit Schwerpunkt auf Marburg, Gießen und dem Umland. Dazu zählen Lollar, Staufenberg, Biebertal und Wettenberg.

Seit nun schon 13 Jahren dokumentiert das Festival weltweite Problemfelder: Umweltzerstörung, Menschenrechte, Klimawandel, Gender, Armut und auch immer wieder Widerstand und die Suche nach Alternativen. Sinn und Zweck des Festivals war es laut der Veranstalter von Anfang an, nach den Vorführungen mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen, Diskussionen und die Suche nach Lösungsansätzen lokal vor Ort anzuregen. Zu allen Filmen sind entweder die Filmemacher selber oder ein Referent eingeladen, die für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen.

»In einer Zeit, in der vermeintlich einfache Erklärungsansätze Konjunktur haben, ist es ein Anliegen der Globale Mittelhessen, die vielfältigen Lebenssituationen und die daraus entstehenden Formen von Protest, Widerstand und Lösungen zu zeigen, ohne einem Lagerdenken verpflichtet zu sein«, erklärt Ralf Dörschel, ein Vertreter des Festivals in Marburg. Vielfach stehen diesmal Frauen im Mittelpunkt der Filme. So etwa die Filmemacherin, die in »As I Want« mit ihrer Kamera im postrevolutionären Ägypten unterwegs ist. Oder in Kurdistan, dort kämpfen Frauen gegen den IS und gegen patriarchale Strukturen im eigenen Land (»The Other Side Of The River«).

Seine Hessen-Premiere feiert der neue Film des Gießener Filmemachers Marc Wiese »Mein gestohlenes Land« am 29. Oktober im Kino Capitol in Marburg. Er zeichnet die zunehmende Abhängigkeit Ecuadors von China nach.

Eröffnet wird die Globale heute Abend um 19.30 Uhr in der Waggonhalle in Marburg: mit dem Musikfilm »The Rumba Kings«, der in Interviews mit noch lebenden Musikern und mit ganz viel Musik die Entstehung der kongolesischen Rumba in den 50er und 60er Jahren nachzeichnet.

Weitere Informationen über das Programm der Globale Mittelhessen sind auf der Homepage des Festivals zu finden: www.globalemittelhessen.de.

Auch interessant