1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Neue Chefärztin in Abteilung Diabetologie

Erstellt:

Tina Hoffmann übernimmt die Position der Chefärztin in der der Abteilung für Diabetologie, Endokrinologie und Stoffwechsel. Klaus Ehlenz beendet seine Funktion als Chefarzt.
Tina Hoffmann übernimmt die Position der Chefärztin in der der Abteilung für Diabetologie, Endokrinologie und Stoffwechsel. Klaus Ehlenz beendet seine Funktion als Chefarzt. © pm

Gießen (red). In der Diabetologie, Endokrinologie und Stoffwechsel des St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung hat es in der Leitung einen geplanten personellen Wechsel gegeben: Dr. Tina Hoffmann folgt als Chefärztin auf Dr. Klaus Ehlenz, der sich in den Ruhestand verabschiedet hat. In der Internistischen Praxisgemeinschaft im Martinshof Gießen wird Ehlenz weiterhin tätig sein.

Hoffmann hat die Stelle zum 1. Oktober angetreten.

Im Anschluss an ihre Facharztausbildung war Tina Hoffmann seit 2006 als Oberärztin in verschiedenen Kliniken tätig, zuletzt als geschäftsführende Oberärztin im UKGM Gießen und wechselte schließlich 2013 als Oberärztin in die Abteilung von Chefarzt Dr. Ehlenz im St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung. Die Gießenerin verfügt über langjährige Erfahrung in der Diabetologie, Endokrinologie und Stoffwechsel, insbesondere bei der Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms - der heutige Schwerpunkt der Abteilung.

Die zukünftige Chefärztin erklärt, was sie an ihrer neuen Aufgabe reizt: »Die Arbeit mit Menschen hat mir schon immer viel Freude bereitet und einem kranken Menschen bei der Genesung zu helfen, ist eine wunderschöne Tätigkeit. Gerade in der heutigen wenig friedvollen Zeit braucht es einen Ort der Hilfe, wo man dem Patienten nicht nur mit medizinischem Sachverstand, sondern auch mit christlicher Nächstenliebe begegnet.«

»Wir sind Herrn Dr. Ehlenz für all das außerordentlich dankbar, was er in den vergangenen Jahren aufgebaut und geleistet hat. Dazu gehört neben der Etablierung der Fachabteilung auch die Gründung der Abteilung Geriatrie 2014«, betont Geschäftsführer Andreas Leipert.

Auf die Zusammenarbeit mit Dr. Hoffmann freut sich Leipert und wünscht ihr im Namen der Krankenhausleitung einen guten Start, viel Erfolg und Gottes Segen. Foto: Jokba

Auch interessant