1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Neue Generation der Lichttechnik

Erstellt: Aktualisiert:

Darmstadt (red). Seit über zehn Jahren forscht das Fachgebiet Adaptive Lichttechnische Systeme und Visuelle Verarbeitung, Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik (etit), unter Leitung von Professor Tran Quoc Khanh gemeinsam mit Stellantis an Innovationen im Bereich der Lichttechnik. Diese Zusammenarbeit wurde jetzt auf eine neue Ebene gehoben.

Die TU Darmstadt wurde kürzlich als erstes »OpenLab« in ein Forschungsnetzwerk aufgenommen, das Stellantis mit verschiedenen renommierten Universitäten betreibt. Ziel der strategischen Partnerschaft ist es, gemeinsam eine vollkommen neue technologische Generation der Kfz-Beleuchtung zu entwickeln. »Wir wollen die automobile Lichttechnik revolutionieren - und die Entwicklung über alle Stufen begleiten, von der Forschung über Prototypen und Tester bis zum fertigen Produkt«, erläutert Tran Quoc Khanh. Der Automobilkonzern finanziert dafür zunächst drei Promotionsstellen für die kommenden vier Jahre, die der Forschung an verschiedenen Bereichen der automobilen Lichttechnik gewidmet sind. Bereits für 2022 sind erste Tests mit einem Prototyp geplant

Auch interessant