Neue Gesichter im Vorstand des Nordstadtvereins

Gießen (red). Wichtige Ereignisse mit großer Mobilisierungskraft waren im Jahreskalender des Nordstadtvereins die im Sommer unter Corona-Bedingungen stattfindende Reinigungsaktion »Wisch-Mob«, die beiden Nordtalk-Veranstaltungen sowie die Bewohner unterstützenden Corona-Projekte im Stadtteil, die nur durch die Mitwirkung zahlreicher Ehrenamtler und Kooperationspartner umsetzbar waren.

Das erfuhren die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung. Besondere Erwähnungen fanden die weiteren Projekte unter Schirmherrschaft des Nordstadtvereins, so zum Beispiel die Vereinswandergruppe oder auch die erstmals durchgeführte Spielplatzwoche im Flussstraßenviertel. Das Bewohnerengagement im Nordstadtzentrum zeichnet sich durch eine starke Teilnahme von Bewohnern aus unterschiedlichsten Religions- und Kulturgemeinschaften aus.

Bei den Vorstandswahlen wurde Patrick Walldorf als Vorsitzender bestätigt, ebenso viele weitere Vorstandsmitglieder. Heiko Bennewitz (ZAUG gGmbH) folgt Ralf Volgmann, der zum Beisitzer gewählt wurde, als stellvertretender Vorsitzender. In dem Vorstand neu dabei sind Bewohnerin Steffi Kraft als stellvertretende Schriftführerin und Alexander Jendorff (Blau-Weiss Gießen) als Beisitzer. Großer Dank gilt Ali Riza Ekinci sowie Claudia und Christian Heimbach, welche aus persönlichen Gründen den Vorstand verlassen. Wichtigstes Ziel bleibt die Aktivierung und Einbindung der Bewohnerschaft in die im Stadtteil anstehenden Aufgaben, betonte der neue Vorstand.

Das könnte Sie auch interessieren