1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Neuer Direktor am UKGM Marburg

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_0402_profhuber_04_4c
Johannes Huber © Red

Marburg (red). Prof. Johannes Huber ist neuer Direktor der Klinik für Urologie am Uniklinikum Marburg (UKGM) und Lehrstuhlinhaber an der Marburger Philipps-Universität.

Durch sein langjähriges Wirken an einer der größten deutschen Kliniken für Urologie konnte Huber eine exzellente chirurgische Expertise aufbauen, heißt es in einer Mitteilung. Er beherrsche das gesamte Spektrum urologischer Eingriffe mit Schwerpunkten in offen-operativen und minimal-invasiven Techniken, wobei die robotisch unterstützte Chirurgie für ihn einen besonderen Stellenwert habe. Seine große Erfahrung in der Nierentransplantation wird Huber in das Transplantationszentrum Marburg einbringen. Der 41-jährige Familienvater möchte grundlagenwissenschaftlich und mit klinischen Studien vor allem den erfolgreichen Einsatz von Immun-, Hormon- und Chemotherapie im Umfeld von Operationen voranbringen. Hierzu sollen das urologische Forschungslabor und die Studientätigkeit weiterentwickelt werden.

»Der Standort Marburg vereint einen hervorragenden Ruf für die Onkologie mit einem breiten geisteswissenschaftlichen Fundament. Diese Kombination verkörpert meinen persönlichen Hintergrund und schafft die perfekten Voraussetzungen dafür, moderne Medizin mit der Sicht der Patienten in Einklang zu bringen«, sagt der neue Klinikdirektor in der Meldung.

»Eine innovative und starke Urologie ist für uns besonders wichtig. Wir freuen uns, mit Herrn Professor Huber einen fachlich und menschlich hervorragend geeigneten Wissenschaftler und Arzt für den Standort Marburg begeistert zu haben,«, betonen Dr. Sylvia Heinis und Prof. Uwe Wagner aus der Geschäftsführung. Foto: UKGM

Auch interessant