1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Neuer Ort: Friedrich Ani liest im KiZ

Erstellt:

Gießen (red). Die für morgen, Donnerstag, 6. Oktober, um 19.30 Uhr geplante Veranstaltung mit Friedrich Ani im Rahmen des Krimifestivals wird aus organisatorischen Gründen in einem anderen Raum stattfinden. Neuer Veranstaltungsort ist das KiZ (Kongresshalle). Ani stellt dort seinen neuen Roman »Bullauge« vor. Zum Inhalt: Nachdem der Polizist Kay Oleander beim Einsatz auf einer Demonstration ein Auge verliert, wird er vom Dienst freigestellt und versucht fortan mühsam, sich durch den Tag zu bringen.

Als das Schicksal ihn mit Silvia Glaser zusammenführt, die durch einen Fahrradunfall ebenfalls g zeichnet ist, finden beide Halt aneinander. Silvia steht jedoch unter Verdacht, für Oleanders Unglück verantwortlich zu sein. Als sie von einem geplanten Attentat erfährt, weiht sie Oleander in die Geschehnisse ein und die beiden sind fest entschlossen, den Anschlag gemeinsam zu verhindern. Friedrich Ani schreibt neben Kriminalromanen auch Jugendbücher, Gedichte, Hörspiele und Drehbücher. Für seinen Roman »Der namenlose Tag« erhielt er 2016

den Deutschen Krimipreis. Tickets für die Lesung in Gießen kosten 10 (8) Euro.

Auch interessant