1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Nilpferdson auf Ukrainisch

Erstellt: Aktualisiert:

giloka_1407_jcs_Buecher_1_4c
Freude über vertraute Worte: Dr. Elisabeth Linn und Barbara Wiesing (v.l.) übergeben Kindern und Konrektorin Anke Fink an der Ludwig-Uhland-Schule die Geschichte vom Nilpferd. Foto: SkF Gießen © SkF Gießen

Gießen (red). Nilpferdson ist traurig. Er ist anders als die anderen Tierkinder, denn seine Mutter ist ein Pferd und sein Vater ein Nils. Erst als er sich auf den Weg in die Welt macht, erkennt er seine Stärken und findet Freunde, die genau so außergewöhnlich sind wie er. Seine Geschichte gibt es jetzt auf Ukrainisch:

Den Druck von 500 Exemplaren des Bilderbuches »Nilpferdson und Erdmannson« von Niklas Neuffer und Illustratorin Verena Geiger hat der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Gießen ermöglicht. Mit den ersten Ausgaben hat Vorstand Dr. Elisabeth Linn jetzt die Ludwig-Uhland-Schule besucht und sie Kindern aus der Ukraine übergeben. »Gedacht sind die Bücher aber vor allem als Willkommensgeschenk für die Familien, die im Gießener Erstaufnahmelager ankommen«, erklärt Linn.

»Die Idee, das Buch zu übersetzen, ist im März bei einer Autorenlesung hier bei uns entstanden«, berichtet Barbara Wiesing, Leiterin der Kindertagesstätte St. Hildegard von Bingen.

Bereits beim Druck der ersten Auflage war der Autor 2021 mit einer Crowdfunding-Kampagne ungewöhnliche Wege gegangen. Wer an einem Exemplar interessiert war, konnte über eine Internetplattform 15 Euro einzahlen und ein Buch vorbestellen. Für die ukrainische Ausgabe ist der SkF in Vorleistung gegangen und sucht jetzt Spenderinnen und Spender, die für 15 Euro ein Buch symbolisch erwerben, das dann einer Familie geschenkt wird, die aus der Ukraine flüchten musste. Zwei Euro pro Buch spenden Autor und Illustratorin an die Ukrainehilfe.

Der Autor Niklas Neuffer hat in Gießen Medizin studiert und lebt heute in Baden-Württemberg. Unter www.nilpferdson.de/kickstarter sind viele Infos über das Buch-Projekt und die Helden der Geschichte zu finden. Wer ein Buch finanzieren möchte, spendet den Betrag bitte unter dem Stichwort »Bilderbuch« an das Spendenkonto der Kita: DE82 5139 0000 0000 4008 58.

Tag der offenen Tür

Am Samstag, 16. Juli, findet in der Kita St. Hildegard von Bingen im Wartweg 21 von 14 bis 17 Uhr ein Tag der offenen Tür statt, an dem man die Bücher erwerben und die Einrichtung kennenlernen kann.

Auch interessant