1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Omas gegen Rechts mahnen am Kugelbrunnen

Erstellt:

Gießen (red). Auch dieses Jahr werden die »Omas-gegen-Rechts-Gießen« am 9. November, dem Jahrestag der Reichspogromnacht 1938, um 17 Uhr vor dem Kugelbrunnen die Namen der aus Gießen deportierten Jüdinnen und Juden verlesen. 154 Menschen, Frauen, Männer, Kinder und ganze Familien wurden deportiert. Die meisten von ihnen starben in den Konzentrationslagern.

Nur wenige überlebten die Deportation.

Der 9. November ist nicht nur ein Tag des Gedenkens,, sondern sollte auch ein Tag der Mahnung sein. Die zunehmende Ausgrenzung von Menschen aus anderen Ländern und Kulturen, das Anzünden von Flüchtlingsunterkünften, Hass, Drohungen und Beleidigungen im Netz, das alles sollte wachrütteln und dazu bringen, aufzustehen gegen rechte Stimmungsmache, die sich nicht nur gegen Menschen, sondern letztlich auch gegen unsere Demokratie richtet.

Auch interessant