1. Startseite
  2. Stadt Gießen

Orientierung in der Berufsorientierung

Erstellt:

giloka_1410_thm_ebp_1410_4c
Vorträge, Diskussionen und Laborbesichtigungen: Zur »FIT-Lehrkräftefortbildung« hatte die Kontaktstelle Schule&THM an den Campus Friedberg eingeladen. Foto: THM © THM

Nach Corona-Pause: Technische Hochschule Mittelhessen bietet Lehrkräftefortbildung in Friedberg wieder in Präsenz an

Gießen/Friedberg (red). Was tun nach dem Schulabschluss: Studium, Ausbildung, soziales oder ökologisches Jahr? Diese Fragen waren schon vor Corona-Pandemie und Ukraine-Krieg stets individuell und selten einfach zu beantworten. Speziell geschulte Lehrerinnen und Lehrer geben an den Schulen wertvolle Hilfestellung - standen aber in den vergangenen Jahren oftmals vor kaum geringeren Hürden, als die Jugend.

Digitale Job- und Studienmessen, Zoom-Schulungen, fehlende Praktikumsplätze prägten die Abschlussjahrgänge 2020 bis 2022. Auch die etablierte FIT-Lehrkräftefortbildung der Kontaktstelle Schule&THM der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), die sich an schulische Profis für Berufs- und Studienorientierung richtet, fand nur digital statt. Entsprechend stand die erste FIT in Präsenz in diesem Herbst in Friedberg unter dem Titel »Herausforderungen und Chancen der vergangenen zwei Jahre«.

Mehr als ein Dutzend Lehrkräfte waren angemeldet, um sich vor allem von Studierenden Herausforderungen, Schwierigkeiten, aber auch Chancen von Schulabschluss und Studienstart in schwierigen Zeiten schildern zu lassen. Dazu hatte die Zentrale Studienberatung Gruppeninterviews organisiert. Welche neuen Orientierungsmöglichkeiten haben Beratende und Studieninteressierte gefunden? Wo haben digitale Formate Chancen eröffnet und wo stießen sie an Grenzen? Welche Veränderungen in der Berufs- und Studienorientierung werden von Dauer sein?

Beim Austausch »Hochschule oder Universität?« konnten sich die Teilnehmenden zu Unterschieden der beiden Hochschulformen informieren. Für eine dritte Gesprächsrunde stellte Prof. Claus Breuer gemeinsam mit einer Studentin die in Friedberg ansässigen dualen Studienmodelle vor.

Die anschließenden Campusbesichtigungen erlaubten Einblicke in die Labore für Hoch- und Höchstfrequenztechnik, für Fahrsimulation sowie das Signallabor und den Makerspace Friedberg.

Informationstag für Schüler

So erhielten die Lehrkräfte einen unmittelbaren Einblick in die praxisnahe Lehre an der THM. Diese Möglichkeit haben bald auch Schülerinnen und Schüler: Für Dienstag, 8. November, lädt die THM zum Informationstag »FIT - Für die Studienwahl« an den Campus Friedberg ein.

Auch interessant